Welcome
"Born to life
From ash to fire
A spark ignites
The Dark inside Us"

Herzlich willkommen im WindBeyondShadows. Dem Forum in dem eigentlich so gut wie nichts unmöglich ist. Egal ob ihr lieber im Fantasybereich oder im Reallife unterwegs seid, beides ist bei uns möglich. Eine strikte Storyline gibt es bei uns nicht. Bieten wir euch doch lieber die Möglichkeit euch frei zu entfalten und eure eigene Story zu schreiben.
Unser Lexikon hilft euch gerne bei der Auswahl der richtigen Rasse. Möchtet ihr jedoch etwas vollkommen neues kreiieren, so setzen wir euch auch dort kaum Grenzen, sofern eure Rasse logisch nachvollziehbar ist.

Shortfacts
FSK18
keine MPL
Reallife und Fantasy
Szenentrennung
Discord (keine Pflicht)
Serien-/Buchcharas/ neue Wesen erlaubt

Schaut vorbei und vielleicht können wir euch bald auf der anderen Seite begrüssen und gemeinsam Abenteuer erleben.
News
29.10.2021
Passend zu Halloween gab es ein neues Design (Mitternacht), welches euch in die richtige halloween-Stimmung versetzen sollte. Zeitgleich hat das Santa Ana seine Pforten geöffnet und lädt euch dazu ein, ein spannendes Wochenende im Mörderhotel zu verbringen und vielleicht sogar zu gewinnen. Alle Informationen zum Event findet ihr hier.

16.10.2021
Die alte Usergalerie der Profile wurde neu durch Pinterestpinnwände ausgetauscht und dürfen nun gefüllt werden.

16.10.2021
Das Instaroid wurde passend für unser Forum umgebaut und kann nun genutzt werden. Wir freuen uns jetzt schon auf die zahlreichen, hoffentlich lustigen, Schnappschüsse.

15.10.2021
Unser Newsfeed wurde endlich eingebaut, so das sich die Charas auch ausserhalb des Inplay austoben können.

23.07.2021
Der Error in den Familienstammbäumen wurde behoben, so das ihr Fehler nun selbst korrigieren könnt, statt die Admins um Hilfe zu bitten.

05.07.2021
Das Profil wurde um das Profilfeld Charastatistik erweitert, welches von den Admins ausgefüllt wird. Auf dieser Statistik findet ihr Inplayzitate, Fakten über die jeweiligen Charas, sowie eine allgemeine Statistik der PB und deren Aktivität.

04.07.2021
Nun könnt ihr die Memberliste auch nach dem Namen der PB filtern. Wollt ihr also wissen, welche Charas alle zur PB XYZ gehören, so gebt ihr einfach dessen Name ein und schon werden euch alle Charas der PB heraus gefiltert.

03.07.2021
Der Kessel für die Miniquests ist prall gefüllt und wir sind jetzt schon gespannt darauf, wie du die Aufgaben in deinem Post integrieren wirst

02.07.2021
Die ersten Plotts (Events) sind im Forum eingezogen und wir freuen uns jetzt schon darauf, in euren Szenen zu erfahren, wie es weiter gehen wird

01.07.2021
Nachdem die Technik immer wieder gestreikt hatte, da sie einfach zu alt war, haben wir nun einen Grossumbau gestartet.
Sämtliche Plugins und Techniken des Forums sind nun wieder auf dem neusten Stand. Zudem haben wir unsere Designs auch generallüberholt und auf den neusten Stand der Techniken gebracht. Einige der Designs haben einen Hell-Dunkel Button, so das ihr dieses in hell und dunkel individuell einstellen könnt. Wechselt ihr von einem dunklen Designs ins andere, so klickt bitte nochmals den Button, damit die neuen Einstellungen übernommen werden.

15.04.2021
Unser Server baut am 25.04. ab 10:00 ein wenig um. Laut Information sollte es das Forum nicht betreffen. Dennoch gebe ich vorsichtshalber eine kleine Warnung heraus, damit ihr euch nicht wundert, falls ihr für kurze Zeit das Forum dennoch nicht erreichen könnt. Schnappt euch einfach nen Kaffee und schaut dann später nochmal rein ;)

06.04.2021
Die Reactions in Beiträgen wurden überarbeitet. Es gibt eine neue Optik, zudem könnt ihr unendlich viele Reactions nutzen. Hightlight ist, das man nun über Alert informiert wird, wenn man eine Reaktion erhält.
Ebenfalls neu eingezogen ist der Newsfeed, welchen ihr auch als Gästebuch nutzen könnt. Informationen wie er funktioniert findet ihr wieder in unserer Tutorialecke.

05.04.2021
Egal ob Single-Wohnung, WG oder tatsächlich ein Haus. Zügeln war noch nie so leicht dank unserem neuen Einbau. Klickt flink auf das Haus in eurer Iconleiste und schön könnt ihr euch eure Wohnträume erfüllen. Passt aber gut auf wie viele Personen einziehen, sonst habt ihr schnell die Hütte voller Leute ;)

04.04.2021
So, Ostern steht vor der Tür, oder vielmehr versteckt es sich vor uns
Natürlich haben wir es nicht vergessen und für euch fleissig 33 Eier im Forum versteckt. Zu finden sind sie überall im Forum, ausgenommen in den Spamstuben, welche verschont worden sind.
Habt ihr ein Ei gefunden, dann klickt es an und es wird automatisch in eurem Profil angezeigt.
Die ersten 3 die sich bei uns melden und alle Eier haben, können Preise gewinnen.

02.04.2021

Passend zum Karfreitag macht sich auch das Forum hübsch und hat nun das passende Design. Natürlich könnt ihr wie immer das Layout selbst aussuchen, falls ihr ein anderes bevorzugt ;)
Schaut am Sonntag unbedingt vorbei, denn dann beginnt unsere grosse Ostereierjagd und wir hoffen das viele mitmachen werden. Nähere Informationen dazu folgen noch.

31.12.2020

Wir wünschen euch und euren PB`s einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns schon darauf euch im neuen Jahr wieder bei uns zu begrüssen und erneut mit zu verfolgen was all eure Charas erleben werden.

28.12.2020
Um unsere Szenen besser im Überblick zu behalten, besonders nun da wir innerhalb eines Jahres nur 3 Inplaymonate spielen ( 2021: Januar 2021, Februar 2021, März 2021) haben wir einen Zeitstrahl entwickelt der euch ein wenig unterstützen soll. Ihr findet ihn unter diesem Link oder direkt oben in eurer Iconleiste links unter der Sanduhr versteckt.

27.12.2020
Alles ist für unsere Akademie vorbereitet. Eine Anleitung wie was funktioniert findet ihr hier unter dem Tab Aufgabensystem. Das Aufgabensystem selbst findet ihr direkt im Menü eures Headers. Wir sind gespannt was unsere Schüler alles erleben werden und hoffen das noch viele weitere hinzu kommen und der Schule Leben einhauchen werden.

26.12.2020
Damit wir im neuen Jahr auch hübsch den Überblick behalten findet ihr einen Kalender für unsere Inplaymonate ( alles ausserhalb der Monate findet in der Zeitkapsel statt) in der rechten Box.
Mehr Informationen findet ihr hier unter Index.

24.12.2020

Wir hoffen ihr ward alle brav und findet heute viele Geschenke unter eurem Baum. Das WBS Team wünscht euch frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.

22.12.2020
Da wir einen rechten Ansturm an Neulingen bekommen haben ( welche wir herzlich Willkommen heissen) haben wir herum gebastelt und eine Tutorialseite für euch eröffnet. Zugriff bekommt ihr über das i-Icon in eurer Iconleiste oben oder über diesen Link. Wir hoffen das somit einige Geheimnisse des Forums geklärt wurden. Bestehen noch weitere Fragen, so zögert nicht und schreibt uns Admins an

01.12.2020
❅ Let it snow, let it snow ❅
So, damit ihr auch richtig in Weihnachtsstimmung kommt schneit es seit heute für den Rest des Monats bei uns im Forum.
Ich habe es extra so eingebaut das es nur auf der Startseite schneit und euch so nicht beim schreiben oder lesen behindert oder gar stört.
Viel Spass mit den kleinen Flöckchen

29.11.2020
Advent, Advent ein Lichtlein brennt :)
Passend zum 1. Advent wurde nun das neue Design für alle zugänglich gemacht. Mit dem Schnee hat es leider bisher noch nicht geklappt, doch vielleicht weckt das Winterdesign in euch die Weihnachtsstimmung. Wir hoffen es gefällt euch und wünschen euch allen eine besinnliche Adventszeit

12.11.2020
So, wie versprochen sind 10 neue Designs speziell zu den Spezies frei gegeben worden. Diese Designs sind nur für die Vollmitglieder und können nicht von den Gästen, Bewerber und normalen Mitgliedern gesehen werden. Wechseln könnt ihr , wenn ihr bis unter die Statistik runter scollt. Die Einstellung ist extra so das man ganz individuell entscheiden kann welches Design man nehmen möchte, auch wenn die Designs passend zu den Rassen und den Bannern abgestimmt ist.
Wir wünschen euch viel Spass damit und hoffen es gefällt.
Ein weiteres Design wartet noch als Überraschung auf euch ;) jedoch bekommt ihr das erst zum 1. Advent

09.11.2020
Wir ihr sicherlich schon bemerkt habt ist nach 2 Wochen endlich das : Forum geschlossen weg :) Die schlimmsten Bauarbeiten sind erledigt und unser Forum hat einen neuen Anstrich bekommen.
Vorerst könnt ihr wie gewohnt zwischen Desert und Dark inside entscheiden. Im Laufe der Zeit werden jedoch noch weitere Designs speziell für die Mitglieder hinzu kommen. Geplant ist das für jede Usergruppe ein eigenes Design zur Verfügung steht. Natürlich ist sowas nicht innerhalb von einigen Augenblick erstellt, jedoch sind wir dran und hoffen das wir euch bald damit überraschen können.
Falls ihr noch irgendwo Fehler im dDesign findet, dann meldet das doch bitte Magnus und sagt ihm wo genau sich der Fehler befindet, damit er schnell behoben werden kann.
Adminteam
Inplayinfos
aktuell spielen wir die Monate Januar-März 2021
     
Plots
Gesuche
  • Der Fluch der Hölle
    Suchender:Magnus Bane
    "Asmodeus nimmt eines Tages die Gestalt des Ehemanns einer Indonesierin an und verführt die Frau, die dadurch schwanger wird und den Hexer Magnus zur Welt bringt. Nachdem die Frau begreift, dass ihr Sohn ein Dämon ist, begeht sie Selbstmord und ihr Ehemann gibt Magnus die Schuld an dem Tod. Im Streit verbrennt Magnus ihn und lebt fortan als Waise auf den Straßen...."

  • I should've carried us both
    Suchender: Rin Aizawa
    "Du bist meine jüngere Schwester, an die ich mich kaum, bis nicht mehr erinnere. Ob du weißt, wer ich bin, weißt nur du allein. Vielleicht hast du meine Laufbahn an Hand der Berichte und Zeitungen verfolgt? Hast du damals gesehen, wie die Menschen mich mitgenommen haben und warst selbst nicht in der Lage, auf dich aufmerksam zu machen? Oder warst du selbst bewusstlos und an einen anderen Teil des Strandes gespült worden? Vielleicht hat auch irgendwer dich aus dem Meer gefischt?......."

  • Being brother and sister means being there for each other
    Suchender: Julien Espello
    "Aufgrund der Tatsache, dass die Zwillingsgeburt unserer Mutter ein kleines Wunder darstellte, hatte diese ein paar negative Folgen für dich, denn du bist sowohl gesundheitlich als auch bei der Stärke deiner Fähigkeiten, schwächer als Julien. Was deinen starken Willen und deinen Glauben an deinen Bruder betrifft, macht dir jedoch niemand etwas vor. Im Alter von 14 Jahren verschwandest du plötzlich von einem Tag auf den anderen ohne eine Spur zu hinterlassen. Dass du entführt wurdest, stand von Anfang an außer Frage........"

  • Some nightmares don't end when we open our eyes
    Suchender: Chelsea Shadowhawk
    "Du bist der Sohn des Dämons, dem ich meinen Fluch zu verdanken habe. Dieser will mich aufgrund meiner Fähigkeiten auf seine Seite ziehen, um mich als Waffe zu benutzen und hat dich nun ausgeschickt, um mich zu suchen. Das Problem dabei: meine Fähigkeiten sind noch immer blockiert, auch wenn diese Blockade langsam schwächer wird. Zudem muss ich mich freiwillig dazu entscheiden, ihm zu folgen. Somit bleibt dir nichts anderes übrig, als dich an mich zu hängen und zu versuchen, mich um den Finger zu wickeln. Schnell fällt dir auf, dass ich anderen gerne helfe und dabei schlecht Nein sagen kann, solange es in meiner Macht liegt, etwas für die Person zu tun, die an mich herantritt........."

  • All about us - Aomi Adashi
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Dein Vater hatte Spielschulden und da er die nicht begleichen konnte, musste er mit dem Tod dafür büßen. Du und deine Schwester kamen, als Wiedergutmachung in das Bordell, aus dem du immer wieder zu entkommen versuchst, obwohl es dir hier recht gut ergeht. Über verschiedene Quellen ist mir zu Ohren gekommen, das du dich in mich verliebt hast, was die Pläne deiner Flucht und die, deine Schwester zu retten, erheblich gefährden......"

  • You keeping me afloat - April
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Daddys Liebling, der ihr jeden Wunsch erfüllt. Ob nun das neuste Smartphone, oder Auto: Daddy hilft......"

  • All about us - Chiba
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du bist ein Biest und demnach perfekt als Domina geeignet, würde man meinen, stattdessen bist du aus verschiedenen Gründen auf deine Kolleginnen neidisch. Stets intrigierst du gegen sie, willst sie ausstechen und schreckst auch nicht vor Diebstahl oder Schlimmeren zurück, um es einer anderen in die Schuhe zu schieben....."

  • You keeping me afloat - Dawn
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig: Kommt aus guten Verhältnissen........"

  • All about us - Harumi Ishishita
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du hast horrende Schulden, die du mit allen Mitteln zu begleichen versuchst, vergeblich. Durch deine recht naive Art, bis du schon des Öfteren auf Männer reingefallen, die dich immer wieder ausnutzten, schlugen und betrogen. Der Job im Bordell ekelt dich an, doch ist es deine letzte Chance, aus dem Sumpf zu entkommen...."

  • You keeping me afloat - Julie
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Deine Eltern sind ein homosexuelles Paar, ob du diesen Umstand vermeidest, oder offen damit umgehst, ist dir überlassen........."

  • All about us - Mina Wakazuki
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Wenn du nicht im Bordell arbeiten würdest, wärst du in einem anderen, denn seltsamer Weise macht dir der Job wirklich Spaß. Du liebst es, die Männer nach deiner Nase tanzen zu lassen, mit ihnen zu spielen und dich gleichzeitig dafür bezahlen zu lassen....."
  • You keeping me afloat -Rose
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen
    Wichtig: Bist du die unumstrittene Anführerin der Mädchenmannschaft, der alle Herzen zufliegen? Oder ist alles nur eine Schale und du bist innerlich ganz anders, als es andere ständig von dir erwarten?........."

  • All about us - Sozuma Fukuwara
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du bist die Diva unter den Mädchen, welche hofft, einen spendablen Gönner zu finden, der dich irgendwann freikaufen wird.
    Oder bist du nur auf das Geld aus? Geld, welches du auch von anderen Kunden erhältst?....."

  • You keeping me afloat -Summer
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Ihre Mum hat es nicht ganz so leicht im Leben, spart sich vieles vom Mund ab, damit sie ihrer Tochter das Leben finanzieren kann, welches sie sich wünscht........."

  • Dieses Forum benutzt Cookies
    Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Anmeldeinformationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du nicht registriert bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast, und wann du sie zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen dieser Cookies akzeptierst oder ablehnst.

    In deinem Browser wird unabhängig von der Auswahl ein Cookie gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern
                   
    Plottracker
    Hunt for gold
    The burden of reincarnation
    Shadows of the past
    Secrets downunder
    Sukoshi himitsu
    Mitternacht
    Let it snow

    Mitternacht

    Von 29.10.2021 bis 31.10.2021

      "Mitternacht!
    Mitternacht!
    Wenn die Gondeln Trauer tragen
    Und es hallt der Toten Klagen
    Tief im Nacken das Grauen sitzt

    Wenn die Uhr beginnt zu schlagen
    Kalte, dichte Nebelschwaden
    Berühr\'n dich sacht
    Mitternacht"

    Lodernder Hass glüht in einem uralten, kaltblütigen Geist, der von ruheloser Rache angetrieben wird. Keine Frau ist vor ihm sicher, wenn der unaussprechliche Schrecken durch die Gänge zieht und nur ein paar knarrende Dielen von seiner Anwesenheit künden.

    Einst hatte er Träume, die er in diesem Gebäude verwirklichen wollte. Unzählige Hoffnungen steckte er in das selbst erbaute Haus, dass er mit seiner großen Liebe teilen wollte. Doch ehe sie zur Vollendung kamen, nahm der Albtraum seinen Anfang.

    Santa Ana hatte gerade erst eröffnet und schon erlebte es einen großen Ansturm. War es doch dafür ausgelegt, die Träume und Wünsche von frisch Vermählten zu erfüllen. Ein traumhaftes Ambiente und die ersten elektrischen Lampen zogen die Menschen an, wie ein Magnet das Eisen. George war begeistert, hatte er doch nie damit gerechnet, solch einen finanziellen Aufschwung zu erleben.
    Der Erfolg seines Hotels ließ den Wunsch in ihm entstehen auch privat den Erfolg auszukosten, indem er bei Amber um ihre Hand anhielt. Überrascht stimmte sie zu und es schien, als stünde den beiden und ihrem Glück nichts im Wege. Wäre da nicht ein Geheimnis, welches besser nie gelüftet worden wäre...

    Eines Abends, als George seiner Geliebten aus der Küche schnell etwas zu Essen holen wollte, erwischte er seine grosse Liebe in flagranti mit dem Koch. Wut kochte in ihm hoch, vermischte sich mit Hass und Fassungslosigkeit.
    Aus dem Effekt heraus, erschlug er sie. All seine Träume, Vorstellungen und Wünsche ertränkte er in ihrem Blut, welches sich unaufhörlich über dem Boden ausbreitete.
    Schmatzende Schritte waren es, welche ihn zum Koch führten. Er hatte sich wimmernd in eine Ecke gekauert, doch das kümmerte George nicht. Der Schürhaken befand sich plötzlich in seiner Hand. So holte er aus, um auf dessen Glieder einzuschlagen, bis nur mehr eine breiige Masse überblieb. Das Leben jedoch wollte den Koch nicht verlassen, so das er ihn nahm und in eine angrenzende Kohlekammer warf.
    Kalt blickte er auf den Schuldigen hinab, ehe er die Brennpaste holte, diesen dürftig damit einschmierte und schließlich in Brand steckte. Seine unmenschlichen Schreie hallten durch die Küche, wanderten durch die Gänge und verhallten....

    Seitdem hatte er keine Ruhe und machte auf jene Frauen jagt, von denen er glaubte, dass sie ihren Mann betrogen.
    Der Aufschwung nahm ab, aber das kümmerte den Junggesellen nicht. Blind vor wütendem Hass, wusste er nicht, wie er Herr über über seine Emotionen werden sollte. Sie trieben trieb ihn an. All das, was er wollte, lag in Trümmern. Frauen waren schlecht und verderbt! Sie sollten ihre Strafe erhalten, bis sein Hunger nach Rache gestillt war.

    Sein so hoffnungsvoller Traum vom Santa Ana glitt unaufhaltsam ins Verderben.

    Das einst so schöne Hotel schloss die Türen und George ging zugrunde. Vor den Scherben seines Lebens stehend, entschloss er sich die Flucht im Freitod zu suchen und erhängte sich auf dem Dachboden. Doch zuvor malte er ein Pentagramm auf den Boden, in der Hoffnung, das Gachnar, der Dämon der Angst, ihm doch noch eine letzte Chance geben und helfen würde. Es dauerte Jahre, bis man das Skelett des einstigen Besitzers endlich fand und man dessen Überreste auf dem Grundstück verscharrte.

    Viele Jahre stand das Santa Ana leer.
    Hin und wieder hatte ein Investor den Mut, das Gebäude zu kaufen, doch ereigneten sich immer wieder Zwischenfälle, welche seltsamer nicht hätten sein könnten.
    Schreie in dunklen, eiskalten Gängen ... Stimmen, obwohl niemand zu sehen war...
    Gerüchte häuften sich darüber, wie seltsame Erscheinungen, die das Unwohlsein, ja sogar die Angst der Besucher schürt durch die Flure des Hauses umher irrten.
    Nichts Greifbares und doch zu viel, als das ein Einbildung sein könnte.

    Erneut stand das Gebäude zum Verkauf, was junge Leute, vom Nervenkitzel angezogen, dazu trieb, ihre Willensstärke zu beweisen. Sie sahen es als Mutprobe, wenn sie es schafften eine Nacht in dem ehemaligen Hotel zu verbringen.
    Mutproben, die sie mit ihrem Leben zahlten. Getötete Frauen und gefolterte Männer, ohne, dass sich ein Täter ermitteln ließ.

    Ein Polizist machte es sich schließlich zur Aufgabe, das Hotel zu erforschen und stieß auf nie da gewesene Schrecken!
    Orlando, dessen Ziel es war, Verbrechen aufzuklären, beschloss, nur am Tage in diesem Hotel zu verweilen. All die Gerüchte spielten sich zwischen 23:00 Uhr und 3:00 Uhr ab. Eine Zeitraum, den er nicht im Hotel verbringen wollte.
    Seine Suche begann an dem Ort, wo sich der Erbauer erhängte, doch ließ sich nach all den Jahren nichts mehr finden, bis auf ein Pentagramm. Doch das konnte auch von irgendeinem Teenager stammen.
    Generell erschien seine Suche müßig und er wollte schon aufgeben, hätte sich da nicht ein Unfall im Keller ereignet. Es löste sich ein Stein, der die bis jetzt undurchdringliche Mauer zum Kohlekeller verschloss. Neugierig geworden, untersuchte er das kleine Loch, was ihn dazu verleitete, es zu vergrößern. Ein fataler Fehler, wie sich schnell heraus stellten sollte, denn was er dort fand, konnte er nicht ignorieren. Leiber, die einst zu menschlichen Körper gehört haben mussten, waren nur noch vage zu erkennen.
    Eine Masse, die in großer Hitze geschmolzen sein musste. Untersuchungen bestätigten seine Vermutungen.
    Immer wieder traf er auf Hohlräume, in denen menschliche Überreste zu finden waren. Manche ließen darauf schließen, dass sie noch gelebt hatten, ehe man sie verschloss. Hauptsächlich handelte es sich um Frauen, den Pathologen nach, missbraucht und gefoltert. Eine von ihnen hatte man ein Seil um den Hals gelegt, was die Vermutung nahe legte, das sie sich selbst das Leben nehmen sollte.
    Wer hatte das getan?
    Seine Fragen ließen sich nicht beantworten, denn je tiefer er in die Geschichte und den Geschehnissen in dem Hotel eindrang, desto grauenerregender wurden sie. Gefolterte Leiber waren nur ein kleiner Teil dessen, was er entdeckte. Schrammen und Kerben in kindlichen Knochen, brachte das Fass seiner Geduld fast zum Überlaufen.
    Immer dann, wenn er glaubte, es ging nicht schlimmer, entdeckte er etwas, das ihn seine Meinung revidieren ließ.

    Immer mehr verdichtete sich das Bild von gequälten Seelen, die unsägliche Schmerzen gelitten und am Rande des Wahnsinns gefangen waren, zwischen Hoffnungslosigkeit und dem animalischen Wunsch, zu überleben, nur, um dann doch in den Abgrund zu stürzen.

    Mehr und mehr Albträume plagten ihn, als er seinen Bericht zusammenfasste. Immer wieder drehten sie sich um die unterste Etage, die versteckt unter allem Anderen lag.
    Ob je einer Kenntnis davon bekommen hatte, außer dem Erbauer?
    Regale säumten die steinern Wände des ersten noch harmlos anmutenden Raum. Auf dessen altersschwachen Holzkonstrukten aufgereiht, standen Gefäße, die er erst auf den zweiten Blick als das erkannte, was sie waren. Schreckensgestalten, die in Formalin eingelegt waren, öffneten plötzlich die Augen und starrten ihn an. Kurz darauf folgten ihre Münder und stießen blubbernd ihre Klagelaute aus.
    Gehetzt sah er sich in seinen Träumen um, auf der Suche nach einem Fluchtweg, wobei ihm eine Kleiderpuppe auffiel, die einen seltsamen Mantel trug. Auf den zweiten Blick vermutete er, dass es sich hierbei um die Haut eines Menschen handelte. Wenn er nach dem dunklen Hautton ging, wohl die Haut eines schwarzen Sklaven.
    Neben diesen Räumlichkeiten befand sich etwas, von dem Orlando nur vermuten konnte, was es war. Rostige Fleischerhaken reihten sich an der Decke aneinander und bildeten ein Quadrat. In dessen Mitte sich ein alter, metallener Tisch befand. Löcher waren in dessen Oberfläche eingelassen. Flüssigkeit jeglicher Art konnten dadurch ablaufen und trafen auf in den Boden eingelassene Rinnsteine, die zu einem Abfluss führte. Die Reste in den Rinnen ließen vermuten, dass es sich hierbei vermehrt um Blut gehandelt haben musste.

    Obwohl er mit diesen Bilder in seinem Traum immer wieder konfrontiert wurde, wusste er, das es sich hierbei nicht um Einbildung handelte.
    Der Bericht wurde nie zu Ende gebracht, denn man fand Orlando genau vor, wie den Erbauer. Erhängt auf dem Dachboden....

    Einige Jahre später, wagte es der Investor Kuroshi Sarana, das Gebäude zu kaufen, denn die Geschichte, die es ausmachte, schürte seine Neugier, sowie den Drang, großes Geld zu machen. Und wie ließe sich das besser bewerkstelligen, als mit einer großen Halloweenparty? Gerüchte und Legenden gab es genug. Sicherlich gibt es auch genug Leute, die den Geschehnissen auf den Grund gehen wollten.

    Traust du dich daran Teil zu nehmen?
    Es wird vermutet, dass es ein großes Gewinnspiel geben soll, wenn man es schafft, ein ganzes Wochenende im Hotel zu verbringen.
    ... Ein Kinderspiel, schließlich sind doch alles nur Gerüchte... Gerüchte über einen Mörder, verlorene Seelen und Schreie... die nichts Menschliches mehr an sich haben.

    Räumlichkeiten

    Garten
    Hier findest du einen alten, vollkommen verwilderten Garten.
    Man sagt, die Leiche des Erbauers soll hier irgendwo verscharrt sein, doch hier gibt es nichts, was einen Hinweis darauf gibt, an welcher Stelle er liegen soll.
    Alte knochige Bäume stehen in ungeordneten Reihen beieinander. Eigentlich nichts ungewöhnliches, bis auf die Stelle, an der die alten Bäume einen zu harmonischen Kreis bilden, als das es Zufall sein könnte.


    Empfangshalle
    Hier findet das Leben statt, will man meinen. Es ist wie eine Reise ins vorherige Jahrhundert, denn obwohl es hier elektrische Lampen gibt, sucht man elektrische Möglichkeiten für die moderne Technik, vergebens. Hier gibt es weder Internet, noch Steckdosen an der Wand.
    Das Gebäude war schon immer ein Risikoinvestment, sodass kein Besitzer die Kosten auf sich nehmen wollte, die es benötigte, um es zu modernisieren.


    Flure
    Die Böden sind mit rotem Samt ausgelegt. Bilder, längst verstorbener Menschen oder Landschaften, an die sich niemand mehr erinnert, zieren die Wände. Halbhoch sind die Wände mit altersdunklen Holz verkleidet. Wurde mit dieser schlichten Verschönerung das ein oder andere Geheimnis verdeckt?
    Die Gänge scheinen ineinander zu münden doch bist du je an der selben Stelle angekommen, von der du los gegangen bist? Ein Gang gleicht dem anderen, sodass es schwer ist zu sagen, wo genau du dich befindest...


    Küche
    Wenn man die Gerüchte nicht kennt, ein scheinbar normaler Ort, bei dem man nicht vermuten würde, das hier der erste Mord geschah.
    Neutrale Edelstahlflächen, eine große Kochstelle; hier findet sich alles, um ein Hotel fachgerecht zu versorgen. An den Raum grenzend, befindet sich das Kühllager, in dem nicht nur pflanzliche und tierische Produkte lagern.
    Bevor die Leiche des Mannes, mit dem ihn seine Verlobte betrog, verbrannt wurde, fand er hier einen kurzen Aufenthalt. Die Blutlache, welche nie richtig hatte entfernt werden konnte, sieht man inzwischen nicht mehr, doch die Stelle, an der der Mann lag, scheint eine besonders dicke Eisschicht zu haben. Gleich wie oft man es versuchte, es lässt sich nicht abtauen.


    Kohlekeller
    Schwarze Backsteinwände, wohin man auch blickt. Eine undeutliche, unförmige Masse in einer Ecke, von der man nur vermuten kann, was es einmal war. Hier und dort gibt es zwar Hinweise darauf, was die Masse beinhaltet, doch all zu genau sollte man nicht hinsehen. Knochen und andere Materialien sind miteinander verschmolzen, so groß war einst die Hitze.
    Sonst bietet der Raum nicht viel.
    Wendet man sich jedoch zur Erhebung innerhalb der Masse hin, so kann man noch immer ein Glühen wahrnehmen, welches sich nach all den Jahren nicht erklären lässt. Jeglicher Wissenschaftler scheiterte daran, eine Antwort darauf zu finden.
    Mancher behauptet sogar, ein Glühen sehen zu können.
    Nester längst vergessener Spinnentiere schweben in dieser seltsamen Wärme... und wiegen sich in einem lautlosen Takt.

    Folterkammer
    Ein metallischer Geruch beherrscht den Raum, der den Besucher an Fleisch denken lässt. Kein frisches Fleisch, aber auch kein altes, verdorbenes. Es gibt keinen Begriff, um das Potpourri eines Schlachthauses zu beschreiben.
    Ignoriert man diesen Geruch und schaut sich ein wenig um, so fallen einem die metallenen Haken auf, welche ca. 2m in der Höhe in die Wand betoniert worden waren. Niemand hatte sich die Mühe gemacht, sie zu entfernen, sodass sie mit der Zeit Rost ansetzten. Doch wie sie auch aussehen, ihr Zweck ist nicht all zu schwer zu erraten.
    In der Mitte des Raumes steht ein Tisch aus erodiertem Metall, in welchem scheinbar wahllos zahlreiche lederne Schnallen befestigt sind. In der Platte des Tisches wurden zusätzlich in regelmäßigen abständen Löcher eingearbeitet. Flüssigkeiten aller Art konnten dadurch abfließen, um dann in den Boden eingelassene Rinnsteine zu folgen und im Ausguss zu verschwinden.
    Ein Altersschwacher Beistellwagen enthält noch immer diverses Besteck, welches man dazu brauchte, um eine Leiche zu öffnen oder aber solche Schmerzen zu zufügen, sodass Betreffender um den Tod bettelte. Ob hier auch Kastrationen stattgefunden haben? Passende Zangen und Sägen wären vorhanden.

    Arbeitszimmer
    Versteckt in den verwirrenden Gängen des Kellers befindet sich das Arbeitszimmer, ob vom ursprünglichem Eigentümer, oder einen der anderen Investoren, ist unbekannt.
    Ein wuchtiger Tisch mit mehreren Schubladen erinnert an ein ganz normales Arbeitszimmer. Das Sofa an der gegenüberliegenden Wand vervollkommnet den Eindruck nur noch, wären da nicht das große, vergitterte Fenster, welches sein Licht links und rechts an die Wände warf.
    Geschickt von der Sonne ausgeleuchtet befinden sich an den Wänden jeweils zwei Regale, mit mehreren schmalen Böden, auf denen Gläser mit allen möglichen Kuriositäten aufgereiht stehen. Föten mit zu großen Köpfen, in sich zusammen gerollt, als wollten sie sich vor der Welt verstecken. Innere Organe, die sich selbst zu spiegeln schienen oder ein Hirn, welches nicht die normalen Windungen aufweist, wie es sonst der Fall war.
    Doch all das schien nichts gegen dasjenige zu sein, was sich neben dem Sofa, fast schon versteckt, befand. Wäre dieser Glaszylinder nicht wenigstens einen Meter hoch, wäre er sicher leicht zu übersehen. In Formalin gehüllt schwimmt eine Gestalt, von der man nicht sagen konnte, was es war. Ob es sich hier um einen Affen oder einen Menschen oder eine Mischung aus beiden handelte, ist schwer zu sagen.
    Die primitive Stirn war nach vorn gewölbt, die Arme, viel zu lang und die Lippen, des viel zu breiten Mundes, waren zu ausgeprägt, um die eines Menschen zu sein. Wäre da nicht die fehlende Körperbehaarung, könnte man behaupten, es wäre ein Affe. Die wohlproportionierten Beine sprachen jedoch gegen diesen Verdacht.
    Werke über Operationsmethoden liegen auf dem Boden und dem Tisch gestapelt. Wagte man einen Blick in die verbotenen Werke, würde man genug Zeichnungen und Kommentare dazu finden, wie man Chimären züchtete, als es gut für einen gesunden Verstand wäre.

    Dachboden
    Ein staubiger und doch sehr skurriler Ort. Hier steht ein gemütlicher, alter und mottenzerfressener Sessel einem verblasstem Pentagramm gegenüber. Es scheint, als hätte sich jemand ganz genau den Kopf darüber zerbrochen, was er hier tun wollte.
    Dies ist der Ort, an dem sich mindestens zwei Leute das Leben genommen haben. Ob sie das gleiche Seil nutzten, bleibt jedoch zu spekulieren. Der massive Dachbalken über dem Pentagramm, sowie das Seil, welches mittig darüber hängt, lassen diesen Schluss zu.
    Vereinzelte Blutstropfen hatten sich mit der Zeit ins Holz gefressen. Woher sie stammen, konnte bis jetzt niemand feststellen. Ob die moderne Forensik daran etwas ändern könnte, bleibt offen, denn bis jetzt sind sie niemandem ins Auge gefallen. Dies liegt wahrscheinlich daran, das man sie nur aus einem bestimmten Blickwinkel sehen kann, dann, wenn die Sonne den richtigen Stand hat.

    Bibliothek
    Umstanden von ein paar braunen Ohrensesseln, beherrscht ein altersgrauer, aber dennoch frisch gestimmter Flügel, den Raum. Doch das Augenmerk sollte man jedoch nicht nur darauf richten, denn an den Wänden stehen große Regale, die das ein oder andere Schätzchen verbergen.
    Sieht man sich diese genauer an, fällt dem aufmerksamen Betrachter vielleicht ein Buch auf, welches, wenn man es halb aus seiner Stellung zieht, einen geheimen Raum offenbart.
    Eigentlich eine Abstellkammer, doch nun ein Altarraum. Als erstes trifft man auf einen alten Ohrensessel, der denen in der Bibliothek zum verwechseln ähnlich sieht. Setzt man sich auf diesen, fällt der Blick unweigerlich auf ein übergroßes Ölportrait einer hübschen, gelockten Frau. In einer hüfthohen Vitrine, welche sich zwischen Bild und Sessel befindet, liegen Dinge und Sachen, die einst dieser Frau gehört haben mussten. Die Zeit hat an die Kostbarkeiten genagt, doch es fällt nicht schwer diese als das zu erkennen, was sie waren.

    Ballsaal
    Einst der Ort für schöne, ausschweifende Feste, ist es nun ein überholter Raum, der darauf wartet, wieder mit Leben gefüllt zu werden. Originales Eichenparkett lässt den Boden hier und dort ein wenig knarren, doch niemand sollte sich daran stören, vervollkommnet es doch das Ambiente des Saales. Gegenüber der großen, breitflügeligen Tür prangt ein großes, prächtiges Gemälde des Erbauers.
    Was niemand ahnt, die Augen des Gemäldes verbergen zwei Kameras, die jeden Winkel des Raumes filmen können.

    Speisesaal
    Ebenso wie der Ballsaal, hat auch der Speisesaal einen originalgetreuen Boden, nur ist dieser in einem Muster angelegt, der zur damaligen Zeit modern war. Dazu passende gepolsterte Stühle, die in mancher Augen als kitschig bezeichnet werden könnten, runden das Bild ab.
    Hier findet das Empfangsdinner statt, um den Rahmen des Gewinnspiels fest zu legen.
    Eine lange, zu den Stühlen passende, Tafel beherrscht den Raum. Sitzt man an der richtigen Stelle, bieten einem die großen, halbrunden Fenster einen hervorragenden Blick auf die Terrasse und den angrenzenden Garten.

    Hotelzimmer
    Spartanisch eingerichtete Zimmer mit jeweils einem Doppelbett in der Mitte und einem Doppelschrank rechts neben der Tür. Ein kleines, angrenzendes Bad macht das Leben ein klein wenig angenehmer. Die Aussicht beschränkt sich entweder auf den Garten oder den Wirtschaftsbereich, in dem die Angestellten leben. Je nach Größe des Geldbeutels.
    Gegenüber des Fußendes des Bettes, befindet sich eine originale Chaiselongue.

    Dienstbotengänge
    Weit verwinkelt sind diese Gänge, die das Gebäude in jede erdenkliche Richtung durchziehen.
    Manche wurden mit der Zeit zugemauert, andere erschaffen und wieder andere enden in einer Sackgassen, oder in einen der zahlreichen verborgenen Räume des Hauses. Schlicht und einfach, wie sie gehalten sind, zeugen sie von weniger Schönheit, als die anderen, welche für die Gäste vorbehalten sind.
    Wer allerdings einen ganzen Abschnitt mit Spiegel ausstattete, sodass es zu einem wahren Labyrinth wurde, weiß man heute nicht mehr zu sagen. Nur eines ist wichtig, findet man nicht den richtigen Ausgang, so fällt man in ein tiefes Loch, dessen Wände rings herum aus gehauenem Stein besteht.
    Noch heute kauert dort eine kindliche Gestalt, dessen Alter man nicht mehr bestimmen kann und wartet...


    Überwachungszimmer
    Dieser Raum ist auf keinem Plan verzeichnet und wurde vom aktuellen Besitzer erschaffen.
    Dadurch, das es kein Internet gibt, ist das Gebäude in sich geschlossen und nichts dringt nach draußen.
    Hier reiht sich Flachmonitor an den nächsten, denn von hier aus hat man die Sicht über jeden einzelnen Raum des Hauses, ohne das dessen Bewohner etwas davon wissen.
    Wie eine Spinne, in der Mitte ihres Netzes, kann man jeden Ort und jeden Raum beobachten.
    Dadurch, das hier keine moderne Technik funktioniert, würde man auch nie vermuten, das es diesen Raum gibt.
    Wo er sich wohl befindet....?

    grobe Eckdaten

    Anreise
    Die Anreise erfolgt entweder am 29.10.2021 ab Nachmittags, oder spätestens am Vormittag des 30.10.2021.

    Abreise
    Sofern ihr überlebt habt und nicht wahnsinnig geworden seid, könnt ihr am 01.11.2021 im Laufe des Tages abreisen.

    Dinner
    Am 30.10. findet um 20 Uhr im Speisesaal ein grosses Dinner statt, zu welchem Kuroshi Sarana alle Teilnehmer herzlichst einlädt. Diese Veranstaltung ist Pflicht für alle, welche am grossen Gewinnspiel teilnehmen wollen.

    Halloweenball
    Als weiteres Highlight wird am 31.10. ein Halloweenball im Ballsaal veranstaltet, welcher wie das Dinner eine Pflichtveranstaltung für alle Teilnehmer ist. Selbstverständlich werden Kostümierungen erwünscht und das Hotel bietet auf dem Dachboden einen grossen Fundus an Kleidung an, welcher selbstverständlich gerne benutzt werden darf.

    Wettbewerb
    Um zahlreiche Gäste heran zu locken, winkt ein grosses Gewinnspiel, für das Paar, welches unbeschadet das Wochenende im Santa Ana übersteht. 
    Als Gewinn lockt ein 2wöchiger All-inclusive Urlaub in der Karibik.
    Während dem Wochenende darf das Gelände nicht verlassen werden und auch keine Person von aussen kontaktiert werden, beispielsweise über die Mauern des Gartens hinweg. Sollte jemand dabei erwischt werden, so wird er sofort disqualifiziert und verschwindet hinter den Mauern des Hotels, ohne das derjenige je wieder gefunden wird.
    Damit die Gäste die Zeit nicht einfach nur faul in ihrem Hotelzimmern absitzen, sind sie angehalten die 2 Veranstaltungen des Wochenendes zu besuchen. Zudem gibt es natürlich ausreichend Zeit, um sich im Hotel um zu schauen und selbst heraus zu finden, was tatsächlich an all den Geschichten und Legenden dran ist.
    Für mögliche Verletzungen, psychische Schäden und anderen Dingen, welche womöglich das Wochenende hinterlassen könnte, übernimmt der Veranstalter Kuroshi Sarana keine Haftung. Alle Gäste sind freiwillig und auf eigene Gefahr auf dem Gelände.


    Themen
    Teilnehmer:     Perez Meron     Ragnar Odinsson
    Teilnehmer:     Crispin Cipriano     Severino Williams
    Teilnehmer:     Ray Sinners     Violette Drewery
    Teilnehmer:     Chiaki Mikami     Shixin Xu
    Teilnehmer:     Kazuki     Kenji Shikamaru
    Teilnehmer:     Cyrian Cipriano     Julien Espello
    Teilnehmer:     Nikita Murakami     Nate Kirishima