Phönix, Solaris Arcanum
"Born to life
From ash to fire
A spark ignites
The Dark inside Us"

Herzlich Willkommen im WindBeyondShadows. Dem Forum, in dem eigentlich so gut wie nichts unmöglich ist.
Egal ob ihr lieber im Fantasybereich, oder im Reallife unterwegs seid, beides ist bei uns möglich.
Eine wirkliche Storyline gibt es bei uns nicht. Bieten wir euch doch lieber die Möglichkeit, euch frei zu entfalten und eure eigene Story zu schreiben.
Unser Lexikon hilft euch gerne bei der Auswahl der richtigen Rasse. Möchtet ihr jedoch etwas vollkommen Neues kreiieren, so setzen wir euch auch dort kaum Grenzen, sofern eure Rasse logisch nachvollziehbar ist
  • Der Fluch der Hölle
    Suchender:Magnus Bane
    "Asmodeus nimmt eines Tages die Gestalt des Ehemanns einer Indonesierin an und verführt die Frau, die dadurch schwanger wird und den Hexer Magnus zur Welt bringt. Nachdem die Frau begreift, dass ihr Sohn ein Dämon ist, begeht sie Selbstmord und ihr Ehemann gibt Magnus die Schuld an dem Tod. Im Streit verbrennt Magnus ihn und lebt fortan als Waise auf den Straßen...."

  • I should've carried us both
    Suchender: Rin Aizawa
    "Du bist meine jüngere Schwester, an die ich mich kaum, bis nicht mehr erinnere. Ob du weißt, wer ich bin, weißt nur du allein. Vielleicht hast du meine Laufbahn an Hand der Berichte und Zeitungen verfolgt? Hast du damals gesehen, wie die Menschen mich mitgenommen haben und warst selbst nicht in der Lage, auf dich aufmerksam zu machen? Oder warst du selbst bewusstlos und an einen anderen Teil des Strandes gespült worden? Vielleicht hat auch irgendwer dich aus dem Meer gefischt?......."

  • Being brother and sister means being there for each other
    Suchender: Julien Espello
    "Aufgrund der Tatsache, dass die Zwillingsgeburt unserer Mutter ein kleines Wunder darstellte, hatte diese ein paar negative Folgen für dich, denn du bist sowohl gesundheitlich als auch bei der Stärke deiner Fähigkeiten, schwächer als Julien. Was deinen starken Willen und deinen Glauben an deinen Bruder betrifft, macht dir jedoch niemand etwas vor. Im Alter von 14 Jahren verschwandest du plötzlich von einem Tag auf den anderen ohne eine Spur zu hinterlassen. Dass du entführt wurdest, stand von Anfang an außer Frage........"

  • Some nightmares don't end when we open our eyes
    Suchender: Chelsea Shadowhawk
    "Du bist der Sohn des Dämons, dem ich meinen Fluch zu verdanken habe. Dieser will mich aufgrund meiner Fähigkeiten auf seine Seite ziehen, um mich als Waffe zu benutzen und hat dich nun ausgeschickt, um mich zu suchen. Das Problem dabei: meine Fähigkeiten sind noch immer blockiert, auch wenn diese Blockade langsam schwächer wird. Zudem muss ich mich freiwillig dazu entscheiden, ihm zu folgen. Somit bleibt dir nichts anderes übrig, als dich an mich zu hängen und zu versuchen, mich um den Finger zu wickeln. Schnell fällt dir auf, dass ich anderen gerne helfe und dabei schlecht Nein sagen kann, solange es in meiner Macht liegt, etwas für die Person zu tun, die an mich herantritt........."

  • All about us - Aomi Adashi
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Dein Vater hatte Spielschulden und da er die nicht begleichen konnte, musste er mit dem Tod dafür büßen. Du und deine Schwester kamen, als Wiedergutmachung in das Bordell, aus dem du immer wieder zu entkommen versuchst, obwohl es dir hier recht gut ergeht. Über verschiedene Quellen ist mir zu Ohren gekommen, das du dich in mich verliebt hast, was die Pläne deiner Flucht und die, deine Schwester zu retten, erheblich gefährden......"

  • You keeping me afloat - April
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Daddys Liebling, der ihr jeden Wunsch erfüllt. Ob nun das neuste Smartphone, oder Auto: Daddy hilft......"

  • All about us - Chiba
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du bist ein Biest und demnach perfekt als Domina geeignet, würde man meinen, stattdessen bist du aus verschiedenen Gründen auf deine Kolleginnen neidisch. Stets intrigierst du gegen sie, willst sie ausstechen und schreckst auch nicht vor Diebstahl oder Schlimmeren zurück, um es einer anderen in die Schuhe zu schieben....."

  • You keeping me afloat - Dawn
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig: Kommt aus guten Verhältnissen........"

  • All about us - Harumi Ishishita
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du hast horrende Schulden, die du mit allen Mitteln zu begleichen versuchst, vergeblich. Durch deine recht naive Art, bis du schon des Öfteren auf Männer reingefallen, die dich immer wieder ausnutzten, schlugen und betrogen. Der Job im Bordell ekelt dich an, doch ist es deine letzte Chance, aus dem Sumpf zu entkommen...."

  • You keeping me afloat - Julie
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Deine Eltern sind ein homosexuelles Paar, ob du diesen Umstand vermeidest, oder offen damit umgehst, ist dir überlassen........."

  • All about us - Mina Wakazuki
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Wenn du nicht im Bordell arbeiten würdest, wärst du in einem anderen, denn seltsamer Weise macht dir der Job wirklich Spaß. Du liebst es, die Männer nach deiner Nase tanzen zu lassen, mit ihnen zu spielen und dich gleichzeitig dafür bezahlen zu lassen....."
  • You keeping me afloat -Rose
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen
    Wichtig: Bist du die unumstrittene Anführerin der Mädchenmannschaft, der alle Herzen zufliegen? Oder ist alles nur eine Schale und du bist innerlich ganz anders, als es andere ständig von dir erwarten?........."

  • All about us - Sozuma Fukuwara
    Suchender: Daniel Yasutake
    "Du bist die Diva unter den Mädchen, welche hofft, einen spendablen Gönner zu finden, der dich irgendwann freikaufen wird.
    Oder bist du nur auf das Geld aus? Geld, welches du auch von anderen Kunden erhältst?....."

  • You keeping me afloat -Summer
    Suchender: Nao Kririshima
    "Der Charakter des Mädchens, sowie deren Geschichte ist dir überlassen.
    Wichtig : Ihre Mum hat es nicht ganz so leicht im Leben, spart sich vieles vom Mund ab, damit sie ihrer Tochter das Leben finanzieren kann, welches sie sich wünscht........."

FSK18keine MPLReallife und Fantasy Szenentrennung Discord (keine Pflicht)Serien-/Buchcharas/ neue Wesen erlaubt
Dieses Forum benutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Anmeldeinformationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du nicht registriert bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast, und wann du sie zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen dieser Cookies akzeptierst oder ablehnst.

In deinem Browser wird unabhängig von der Auswahl ein Cookie gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern
 
Arashiro Yakumo
Spezies:Mensch
Status: Offline
Nebenchara
Registriert seid:24.08.2020
Letzter Besuch um: Gestern, 08:32
Onlinezeit: 1 Woche, 3 Tage, 16 Stunden
Themen:2 (Alle Themen finden)
Posts: 864 (Alle Beiträge finden)
Letzter Post :  ( •_•)σ Kazhiro ( •_•)σ (02.10.2021)
    Name: Arashiro Yakumo
    Spitzname:Shiro
    Geburtstag: 02.10.1128 (893 Jahre alt)
    Spezies: Mensch
    Wohnsitz:Wohnungsliste
    Beziehungsstatus:Single
    Gibt dir das leben eine Chance, so greife fest mit beiden Händen nach ihr und halt sie fest
    [Bild: shiro-signi.png]
    Schattenwelt: Soll nicht eingeweiht werden
    Avatar: Zhang Bin Bin
    Chara-Moving: ja
    Posting-Frequenz: je nach Muse
    Postlänge: 1000-1500 Wörter
    Posingpartner: Ich möchte keine weiteren Szenen starten!
    Blick in die Vergangenheit
    Arashiro stammt aus guten Verhältnissen und entstammt einer langen reihe von Samuraikriegern. Dementsprechend war es schon von Kindesbeinen an klar das er seiner Ahnenreihe folgen und ebenfalls als Samurai die Ehre und das Ansehens seiner Familie weiter mehren würde. Ob er dies überhaupt wollte, oder gar vielleicht andere Wünsche hatte wurde vollkommen ausser Acht gelassen.
    Wie damals üblich wurde er mit 8 in die Hände eines erfahrenen Samurais übergeben, damit er dort alles lernen konnte was er wissen und beherrschen musste. Zu seinem Glück war sein Lehrmeister einer der wenigen, welche mit Vernunft und Verstand erzogen und sie nicht regelrecht in die Jugend hinein prügelten. Schaut er heute zurück, so könnte man diese Jahre glatt als glücklich und zufrieden bezeichnen.
    Dennoch wurde sein leben vom Verhalten seines Vaters überschattet. War es doch vollkommen normal das Männer nach der Erfüllung ihrer Pflicht sich eine Geliebte, vielleicht gar eine Zweitfamilie nahmen und doch trieb sein Vater es weit über das Ziel hinaus. Wurde das Getuschel doch immer grösser und grösser, da man ihn überhaupt nicht mehr bei seiner ersten Frau sah und schlimmer noch verfiel er doch der Trunk- und Spielsucht. Lange dauerte es nicht bis er ihr Vermögen verspielt hatte und immer tiefer in der Achtung sank. Wurde aus einem einst geachteten Samurai ein Trunkenbold welcher zu nichts mehr zu gebrauchen war und nur noch eine Schande für seinen Stand und seine Familie war. Doch damit nicht genug.
    Kam sein Vater doch nicht nur seinen üblichen Pflichten nicht nach, sondern auch nicht denen gegenüber seines Lehnsherren, bis dieser schliesslich die Nase voll hatte und seine Mutter auf die Strasse setzte und sein Elternhaus einem schmierigen Händler übereignete. Zur Untätigkeit verdammt und vollkommen verzweifelt sah seine Mutter nur noch einen Ausweg und nahm sich selbst das Leben um nicht länger mit der Schande leben zu müssen.
    So verlor Arashiro an einem Tag nicht nur sein Elternhaus und das Ansehen seiner Familie, sondern gleichzeitig auch noch seine innig geliebte Mutter. Was sein Vater danach tat weiss er nicht, da er für ihn von diesem Tag an gestorben war.
    Blick in die Gegenwart
    Selbst nach all der Schande verstiess sein Lehrmeister ihn nicht und aus dem ungelenken Jungen von damals ist ein stattlicher Krieger geworden, welcher nach Rache trachtet. War seine Schmach nach all den Jahren doch noch immer nicht vergessen. Während der gierige Händler es sich in ihrem Haus gemütlich machte und nicht unerwähnt liess durch welchen Glücksfall er zu eben diesem gekommen zog der junge Samurai durch die Strassen und suchte sich fernab seiner Heimat einen neuen Lehnsherren, welcher von dem Enthusiasmus des jungen Mannes begeistert war.
    Wie es der Zufall wollte braute sich mächtig etwas zusammen und als sich all dies in einem krieg entlud konnte er beweisen was er konnte. Sein Lehnsherr war so zufrieden mit ihm, das er ihm als Belohnung ein kleines Stück Land überliess, für welches er ab nun an verantwortlich war. Das Ruhm der alten Tage war damit noch nicht wieder her gestellt und doch sah er es als ein Zeichen das er das Ansehen seiner Familie über kurz oder lang doch wieder herstellen konnte.
    Durch einen Glücklichen Zufall konnte er auch seine persönliche Rache endlich beginnen. Ergab es sich doch per Zufall das der schmierige Händler seinen Sohn zum Kauf anbot und Arashiro konnte sich diese Chance nicht entgehen lassen und kaufte diesen ohne das einer der Beiden ahnte wer er wirklich war.
    Charakter
    Arashiro ist ein ziemlich ausgeglichener Mensch der nur selten aus der Ruhe gerät. Alles was er tut und sagt überdenkt er stets und lässt sich zu keinen Kurzschlussreaktionen verleiten. Einzig und allein die Wiederherstellung des guten Names seiner Familie ist ihm wichtig und dafür würde er zur Not auch über Leichen gehen.
    Stärken
    ausgeglichen
    ausgezeichneter Kämpfer
    helles Köpfchen
    Schwächen
    Rachsucht
    gibt ungerne Fakten von sich Preis
    Vorlieben
    Abneigungen
    der schmierige Händler der nun in seinem Haus lebt
    sein Vater
    Good to Know
    Pssssst...nicht verraten
    Familienstammbaum
    Statistiken Beschreibung
    Oberschicht
    4 Mitglieder
    3 männlich
    1 weiblich
    0 divers
    2 Spielbar
    0 Frei
    Die Familie Yakumo entstammt einer langen Ahnenreihe von Samurai, welche dem Kaiser treu ergeben waren. Erst der tiefe Fall von Arashiros Vater trübte das Bild der perfekten Samuraifamilie und nun obliegt es ihm die Ehre wieder her zu stellen.
    Generation 1
    Keno Yakumo / 40 Jahre alt
    Lien Yakumo / 34 Jahre alt
    hat sich selbst das Leben genommen um nicht länger mit der Schande leben zu müssen
    Keno Yakumo
    Vater
    Nicht spielbar!
    Lien Yakumo
    Mutter
    Nicht spielbar!
    Generation 2
    Arashiro Yakumo / 32 Jahre alt
    Arashiro stammt aus guten Verhältnissen und entstammt einer langen Reihe von Samuraikriegern. Dementsprechend war es schon von Kindesbeinen an klar, das er seiner Ahnenreihe folgen und ebenfalls als Samurai die Ehre und das Ansehens seiner Familie weiter mehren würde. Ob er dies überhaupt wollte, oder gar vielleicht andere Wünsche hatte wurde vollkommen ausser Acht gelassen.
    Wie damals üblich wurde er mit 8 in die Hände eines erfahrenen Samurais übergeben, damit er dort alles lernen konnte, was er wissen und beherrschen musste. Zu seinem Glück war sein Lehrmeister einer der wenigen, welche mit Vernunft und Verstand erzogen und sie nicht regelrecht in die Jugend hinein prügelten. Schaut er heute zurück, so könnte man diese Jahre glatt als glücklich und zufrieden bezeichnen.
    Dennoch wurde sein Leben vom Verhalten seines Vaters überschattet. War es doch vollkommen normal, das Männer nach der Erfüllung ihrer Pflicht sich eine Geliebte, vielleicht gar eine Zweitfamilie nahmen und doch trieb sein Vater es weit über das Ziel hinaus. Wurde das Getuschel doch immer grösser und grösser, da man ihn überhaupt nicht mehr bei seiner ersten Frau sah und schlimmer noch verfiel er doch der Trunk- und Spielsucht. Lange dauerte es nicht, bis er ihr Vermögen verspielt hatte und immer tiefer in der Achtung sank. Wurde aus einem einst geachteten Samurai, ein Trunkenbold, welcher zu nichts mehr zu gebrauchen war und nur noch eine Schande für seinen Stand und seine Familie war. Doch damit nicht genug.
    Kam sein Vater doch nicht nur seinen üblichen Pflichten nicht nach, sondern auch nicht denen gegenüber seines Lehnsherren, bis dieser schliesslich die Nase voll hatte und seine Mutter auf die Strasse setzte und sein Elternhaus einem schmierigen Händler übereignete. Zur Untätigkeit verdammt und vollkommen verzweifelt, sah seine Mutter nur noch einen Ausweg und nahm sich selbst das Leben, um nicht länger mit der Schande leben zu müssen.
    So verlor Arashiro an einem Tag nicht nur sein Elternhaus und das Ansehen seiner Familie, sondern gleichzeitig auch noch seine innig geliebte Mutter. Was sein Vater danach tat weiss er nicht, da er für ihn von diesem Tag an gestorben war.
    Kazuya Fujiwara / 17 Jahre alt
    Zuya ist recht behütet aufgewachsen und konnte sich Luxus leisten, der anderen in seinem Alter nicht vergönnt war. Ein oder zwei mal die Woche ausschlafen gehörte eben so dazu, wie eine warme Mahlzeit am Tag, bei der es sogar Fleisch gab.
    Während andere auf den Feldern arbeiten mussten, konnte er lernen, lesen und sich weiterbilden, auch im Hinblick darauf, das er später mal die Ämter seines Vaters übernehmen sollte. Es war ihm stets ein Ansporn, diesen zu beeindrucken, ihn stolz zu machen, doch er vergrub sich lieber in seinem Handelshaus und brütete über seinen Büchern, als die Fortschritte seines Sohnes zu würdigen. Dennoch fiel es Zuya nicht ein, seine Aufgaben zu vernachlässigen.
    Wenn sein Vater auf Reisen war, kümmerte sich der Jäger der Familie um den neugierigen Jungen, der froh war, aus seinem Alltag ausbrechen zu können. Endlich konnte er etwas erleben, denn wenn sein Vater anwesend war, war es ihm verboten, mit dem Jäger zu gehen.
    Von diesem lernte er das Bogenschießen, wobei Zuya sich sehr geschickt herausstellte. Doch nicht nur darin war Takeru der Jäger ihm ein Vorbild. Auch das Flöte spielen, lernte er von ihm, ein Hobby, von dem sein Vater nicht begeistert war. Takeru schenkte ihm eine Shakuhachi, die er wohl selbst angefertigt hatte, so ganz rückte er nie mit der Sprache raus, woher er sie hatte, doch spielte es kaum eine Rolle. Er liebte sie und Zuya hütete sie wie ein Schatz.
    Irgendwann wurden die Reisen seines Vaters immer seltener, denn die Krankheit, die seine Mutter ereilte, zwang ihn, zu hause zu bleiben und sich um sie und die hiesigen Geschäfte zu kümmern. Da Zuya so weniger mit dem Jäger los ziehen konnte, unternahm er stattdessen etwas mit seinem Sohn und zog mit ihm durch die Straßen. Seine Zeit war begrenzt, doch eben diese knappe Zeit wussten die beiden mit Abenteuern zu füllen, die ihm irgendwann zum Verhängnis wurde.
    Samurai durchzogen immer mal wieder durch ihr Dorf und Zuya und Kaiichi waren von ihnen so begeistert, das sie sich ihnen anschlossen. Nicht weit, schließlich durfte er das Dort nicht verlassen, doch es reichte, um die Fantasie der Jungen anzuregen und sich vieles auszumalen, was sie tun könnten. Fortan war der Wunsch in ihm geboren, ein Samurai werden zu wollen, Ansehen zu erlangen, doch sein Vater tat es als blanken, lächerlichen Unsinn ab. Er verbot Zuya mit Kaiichi zusammen zu sein und lud ihn mit Arbeit zu, denn der Krieg rückte näher und näher. Die Arbeit wurde immer mehr und die Mutter Zuyas wollte einfach nicht gesunden, bis der Krieg sie schließlich erreichte und selbst sein Vater einberufen sollte.
    Zuya witterte seine Chance, überdachte seine Lage, das seinem Vater besser geholfen wäre, wenn er sich weiterhin um seine Mutter kümmern konnte. So schlich er sich in Namen seines Vaters unter die einberufenen, doch statt in den Krieg zu ziehen und seine Familie zu vertreten, entdeckte man ihn. Man rief seinen Vater, um die Sache zu klären, doch statt Zuya angemessen zu bestrafen, verstieß er ihn, enterbte ihn und verkaufte ihn noch am selben Tag an einen Sklavenhändler.
    Zuya blieben nun mehr die Kleider am Leib, als er sein neues Leben als Sklave begann.... Für ihn brach eine Welt zusammen.
    Arashiro Yakumo
    Sohn
    Gehört zu: NPC
    Kazuya Fujiwara
    Sklave
    Gehört zu: NPC
    Beziehungen
    Danach steht ihm absolut nicht der Sinn, geschweige denn das er dafür Zeit hätte
    allgemeine Beziehungen
    Gerüchteküche
    "Halloween steht vor der Tür und so wie man gehört hat sind einige der Damen sehr ängstlich. Oder spielen sie dies nur um den Beschützerinstinkt der Männer zu wecken."
    Inplaytracker ()
    Archivierte Szenen(2)


    Gesuche
    Instaroid Bilder

    Usergalerie
    Awards
    Ostern 2021
    Weihnachten 2020
    100 Beiträge
    10 Beiträge
    1. Geburtstag
    Menschen
    Registrierung
    Mitglied
    Bewerber