Hallo, Gast! Registrieren
WindBeyondShadows
  • 0 Teammitglieder online

    Zurzeit ist kein Teammitglied online!
  • "Born to life
    From ash to fire
    A spark ignites
    The Dark inside Us"

    Herzlich willkommen im Wind Beyond Shadows. Dem Forum in dem eigentlich so gut wie nichts unmöglich ist.
    Egal ob ihr lieber im Fantasybereich oder im Reallife unterwegs seid, beides ist bei uns möglich.
    Eine wirkliche Storyline gibt es bei uns nicht. Bieten wir euch doch lieber die Möglichkeit euch frei zu entfalten und eure eigene Story zu schreiben.
    Unser Lexikon hilft euch gerne bei der Auswahl der richtigen Rasse. Möchtet ihr jedoch etwas vollkommen neues kreiieren, so setzen wir euch auch dort kaum Grenzen sofern eure Rasse logisch nachvollziehbar ist.

    #FSK 18 #Szenentrennung #Reallife und Fantasy möglich #Serien-/Buchcharas sowie eigene Wesen und OC erlaubt #keine MPL #eigener Discordserver (keine Pflicht)
    Zitat von Perez Meron

    [ Alle Zitate ]
    Mein Blick wurde aufmerksam " Du gehst morgen Jagen ? Das heißt also du isst auch wie ich Fleisch und so ? Na wie ein Grünes Marsmännchen siehst du ja nicht aus, aber du sagst du bist kein Mensch ,siehst aber aus wie einer also frag ich mich eben was du sonst sein könntest, wenn nicht von einem anderen Planeten. Selbst dieser Gedanke ist so unwahrscheinlich aber doch auch möglich . " Sinnierte er laut, dachte nach doch alles was er in Erwägung zog war so fantastisch schräg das er es wieder verwarf . Perez schaute mit seinen blauen Augen direkt zu Ragnar " Warum machst du da so ein Rätsel daraus ? Aber wenn du kein Mensch bist was ist dann deine Aufgabe hier auf der Erde ? "
    In: RE: Der Ritter und die holde Maid
    Falls ihr noch Fragen habt, so könnt ihr diese gerne hier stellen. Wollt ihr einen unserer Admins direkt anschreiben, so nutzt doch die PN und Mailfunktion auf unserer Teamseite. Ist auch das nicht das Richtige für euch, so bleibt euch immer noch das Kontaktformular.
    Traut euch ruhig, wir werden uns bemühen all eure Fragen zu beantworten :)
  • Gesuche

  • „Projekt Herakles” gesucht
    Tell me what's wrong or right!

    verlorene Schwester gesucht
    I should've carried us both

    Ehefrau gesucht
    Ashes of dreams

    beste Freundin gesucht
    Isabella Lightwood

    Lehrer und Schüler gesucht
    Akademie eröffnet

    sexy Damen gesucht
    All about us

    weibl. Schwimmteam gesucht
    You keeping me afloat
  • Shortfacts
  • #FSK18 #Szenentrennung #Reallife und Fantasy möglich #Serien-/Buchcharas sowie eigene Wesen und OC erlaubt #keine MPL #eigener Discordchannel(keine Pflicht)


    Dieses Forum benutzt Cookies
    Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Anmeldeinformationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du nicht registriert bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast, und wann du sie zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen dieser Cookies akzeptierst oder ablehnst.

    In deinem Browser wird unabhängig von der Auswahl ein Cookie gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern

    nach oben
    Registriert seid: 19.09.2020
    Letzter Besuch um: Vor 9 Stunden
    Status: Offline
    Onlinezeit: 2 Tage, 15 Stunden, 38 Minuten
    Nebenchara
    Themen:5
    (Alle Themen finden)
    Posts: 367
    (Alle Beiträge finden)
    Letzter Post :  Die Spezies im Dark Hunter Universum (30.01.2021)
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Name: Archeron
    Spitzname:Ash / Akiri
    Geburtstag: June 23
    Spezies: Gott
    Unterspezies: Chthonian
    Hauptwohnsitz:Sonstiges
    Nebenwohnsitz:Sonstiges
    Hauptjob:Ausbildung der Dark Hunter
    Nebenjob:Simi unter Kontrolle halten
    Beziehungsstatus:Hoffnungsloser Fall
    Wissen von Schattenwelt: Weiss Bescheid
    Avatar: Xiao Zhan
    Blick in die Vergangenheit
    Der König und die Königin der atlantischen Götter, Archon und Apollymi, sollten ein Kind bekommen. Die drei griechischen Schicksale, die Töchter der griechischen Göttin Themis und das Ergebnis von Archons Untreue gegenüber Apollymi, kamen jedoch zu ihrem Vater, Händchen haltend und befürchtend, dass ihr neuer Halbbruder Apostolos ihnen die Zuneigung ihres Vaters nehmen würde, dass Apostolos der Tod des atlantischen Pantheons sein würde. Kaum war die Prophezeiung ausgesprochen worden, forderte fast jeder andere atlantische Gott den Tod des ungeborenen Babys.
    Apollymi war nicht bereit, ihr Baby zu opfern, und floh in ihr Geburtshaus von Kalosis, dem atlantischen Höllenreich, wo sie wusste, dass die anderen nicht folgen würden, mit ihrer Nichte Basi und ihren Charonte-Dämonen In ihrer Verzweiflung schnitt sich Apollymi Apostolos aus dem Bauch, zog seine Gottheit heraus und hiess Basi ihn in den Schoß einer schwangeren Königin legen, indem sie Apostolos' Lebenskraft mit der des Kindes der menschlichen Königin verschmolz und so Apostolos Sicherheit sicherstellte.
    Die Königin wurde Königin Aara von Didymos gewählt. Sie brachte Apostolos und einen weiteren Sohn als Zwillinge zur Welt. Als jedoch seine menschliche Mutter seine Augen sah, die von einer wirbelnden Merkurfarbe waren, meldete sich ein Orakel, das erklärte, dass Apostolos der Tod von ihnen allen sein würde: "Seine Berührung wird vielen den Tod bringen. Nicht einmal die Götter selbst werden vor seinem Zorn sicher sein." Dann informierte sie sie über die damit verbundenen Lebenskräfte der Zwillinge. König Xerxes warf seiner Gemahlin Untreue vor. Da sowohl seine Mutter als auch sein Vater sich weigerten, ihn anzuerkennen, nannte ihn das Orakel "Acheron" für den Fluss der Unterwelt, der Trauer darstellte.
    „Dann soll er Acheron genannt werden, für den Strom des Wedes. Wie der Fluss der Unterwelt wird seine Reise lang, dunkel und ausdauernd sein. Er wird in der Lage sein, Leben zu geben und es zu nehmen. Er wird allein und verlassen durch das Leben reisen, immer auf der Suche nach Freundlichkeit und immer Grausamkeit finden. Mögen die Götter Erbarmen mit euch haben, kleine. Niemand sonst wird es jemals tun. „
    Im Alter von sieben Jahren wurde Acheron aus den Armen seiner Schwester Ryssa gerissen und gegen seinen Willen nach Atlantis gebracht, wo er in der Obhut seines Onkels Estes zurückgelassen werden sollte. Von da an wurde er zum Tsoulus, einem Sexsklaven, ausgebildet und neun Jahre lang geistig, körperlich und sexuell missbraucht, wochenlang ausgehungert und wegen kleinerer Vergehen wie dem Sprechen aus der Reihe schwer geschlagen.
    Im Winter seines sechzehnten Jahres erhielt Ryssa einen Brief von einem Begleiter von Acheron, in dem sie gebeten wurde, ihrem Bruder zu Hilfe zu kommen. Ryssa, die nichts anderes wollte als die Sicherheit ihres Bruders, entdeckte, dass ihr Onkel Acheron verkaufte und ihn in ihren Sommerpalast brachte. Viele Monate lang versteckten sie sich vor ihrem Vater und Onkel, während Ryssa und ein kleines Knechtkind namens Maia Acheron aus seiner Schale zwangen. Als er endlich begonnen hatte, Ryssa zu vertrauen, entdeckte sein Vater sie und schickte ihn zurück nach Atlantis, um von seinem Onkel wieder verkauft zu werden.
    Zwei Jahre später starb Estes, als er von Acherons Zwillingsbruder Styxx getötet wurde, was Acheron obdachlos machte. Er arbeitete als Prostituierte in Didymos, wo Ryssa ihn wieder fand. Wütend auf sie, dass er ihm ein besseres Leben zeigte als das, was er vor so langer Zeit hatte, schickte er sie weg. Für einen weiteren Monat bezahlten Senatoren aus dem Palast, um mit Acheron zu schlafen, um ihren Frust über seinen Zwillingsbruder Styxx (Thronfolger von Didymos) auf ihm zu entfachen. Styxx und Icarion hörten die Senatoren, die über Acheron diskutierten, und er wurde daraufhin in das Palastverlies geworfen, wo er mehrere Monate festgehalten wurde. Ryssa befreite ihn, als er beinahe verhungerte, was dazu führte, dass Styxx fast mit ihm starb, da ihre Lebenskräfte miteinander verbunden waren. Von da an wurde Acheron im Palast gehalten, aber auf ein einziges Zimmer beschränkt.
    Acheron und Artemis trafen sich in ihrem Tempel. Artemis war die erste Frau, die ihn angezogen hatte, genau wie Acheron der erste Mann war, den Artemis jemals wollte. Sie erklärten sich bereit, Freunde zu sein (obwohl ihre körperliche Beziehung darauf hindeutete, dass sie Liebhaber waren). Artemis, trotz der Tatsache, dass sie ihn liebte, würde ihn weder anschauen noch in der Öffentlichkeit berühren. Sie schämte sich, dass er ein Tsoulus war und fürchtete, dass sie ihrer Kräfte beraubt oder getötet würde, sobald die anderen Götter, insbesondere ihr Zwillingsbruder Apollo,von ihrer Beziehung zu Ash erfuhren. Das wäre besonders demütigend, weil sie die Göttin der Keuschheit ist. Als sie entdeckte, dass er ein Chthonianer (von der Essenz des Universums erschaffene Götter) war, beschloss sie, seinem Leben ein Ende zu setzen, aus Angst vor der Zerstörung des Pantheons ihrer Familie. Sie setzte ihn unter Drogen, hatte aber nicht die Kraft, ihn wegen ihrer Gefühle zu töten; sie beschloss, jemand anderen tun zu lassen, was sie nicht konnte. In dieser Nacht war er aufgrund der Drogen nicht in der Lage, Ryssa und Apollodorus vor Angreifern zu retten.
    Am nächsten Tag sah Artemis zu, wie Apollo Acheron, wegen seiner Wut über den brutalen Mord an seiner Geliebten und seinem Sohn, ermordete. Die Schicksalsgöttinnen forderten Artemis auf, Ash von den Toten zurückzubringen, um zu verhindern, dass der Zorn Apollymi's sie alle zerstört. Unter ihnen hatte nur Artemis die Macht, ihn zurückzubringen, weil sie sein Blut in sich hatte. Sie verleitete ihn dazu, ihr Blut zu trinken und ihn so wieder auferstehen zu lassen. Acheron war nun auf Artemis angewiesen und brauchte ihr Blut, um seine geistige Stabilität und sein Mitgefühl zu bewahren. Acheron war immer noch sauer auf sie und wollte trotz ihrer ständigen Bitten nie wieder mit ihr sprechen. Später stellte sich heraus, dass Artemis ihm eine Tochter gebar, welche sie über Jahrhunderte hinweg vor ihm verbarg.
    Nach zweitausend Jahren schuf Artemis die Dark Hunter um Acherons Aufmerksamkeit zu gewinnen, indem sie schamlos sein Mitgefühl ausnutzte um ihn erneut an sich zu binden. Sie zwingt ihn selbst heute noch mit ihr zur verhandeln, falls ein Dark Hunter das Glück hatte seine einzig wahre Liebe zu finden und seine Seele zurück fordert.
    Charaktertext
    Ash hat Stärken und Schwachstellen, die niemandem außer sich selbst und ein paar anderen unbekannt sind. Er wird in der Regel als eine sehr ruhige und zurückhaltende Person gesehen, die selten persönliche Details über sich selbst preisgibt und seine Emotionen perfekt in Schach hält. Er mag es nicht, wenn an seinen Haare gezogen wird oder Menschen seinen Hals herunter atmen, da es ihn an seine Zeit als Tsoulus erinnert.
    Lebensmotto
    Nur weil du kannst, heißt das nicht, dass du es solltest. Manchmal müssen Dinge schief gehen, bevor sie richtig laufen.
    Familie
    Vater
    Wer auch immer das sein mag, bleibt ein Rätsel.

    Mutter
    Braith war einer der Götter, die im Primus Bell kämpften. Sie verliebte sich in Kissare, die sie in Apollymi umbenannte, was in der Sephiroth-Sprache "das Licht meines Herzens" bedeutete. Ihr Sohn war Monakribos, der erste Malachai. Jahre später heiratete sie Archon (da sie dachte, er sei Kissare wiedergeboren) und schloss sich dem atlantischen Pantheon an.
    Apollymi ist die mächtigste aller atlantischen Götter und kann nur von ihrem Mann Archon kontrolliert werden. Sie reist im Wind und kann ihre Opfer in einem Augenblick niederschlagen. Es wird gesagt, dass diejenigen, die im Begriff sind, durch ihre Hand zu sterben, ihre blonden Haare sehen können, die eine Sekunde vor ihrem Tod im Nebel wirbeln, und im Moment ihres Todes ist die letzte Vision, die sie haben, ihre gnadenlos blass wirbelnden Augen. Als Göttin der Widersprüche neigt sie dazu, in einem Atemzug liebevoll und freundlich zu sein und dann brutal und kalt im nächsten. Niemand, nicht einmal ihr Mann, ist vor ihrem Zorn sicher.
    Als die Schicksalsgöttinnen erklärten, dass ihr Kind das Ende des atlantischen Pantheons herbeiführen würde, versteckte sie ihren Sohn Apostolos im sterblichen Reich. Er war im Bauch von Königin Aara von Didymos als Zwilling zu ihrem natürlich geborenen Kind versteckt. Die anderen Götter schlossen sich zusammen und sperrten sie in Kalosis,dem atlantischen Höllenreich, ein. Sie konnte nur befreit werden, wenn ihr Kind getötet oder befreit wurde.
    Während ihr Sohn in der sterblichen Welt war, wurde er missbraucht und als Sexsklave verkauft. Aber als die Zeit kam, dass der griechische Gott Apollo ihren Sohn tötete, wurde sie freigelassen und erhob sich auf und schlug alle ihre atlantischen Götter. Apollymi zerstörte Atlantis auch für ihren Anteil am Missbrauch ihres Sohnes. Die Göttin Artemis kehrte Apostolos/Acheron zum Leben zurück und sperrte Apollymi wieder ein. Sie bleibt nun in Kalosis, bis ihr Sohn sie freilässt oder er wieder getötet wird.

    Geschwister
    Styxx von Didymos ist Ashs Zwillingsbruder. Er ist, wie sein Zwilling, ein Chthonianer – ein Geschöpf, das in der Lage ist, jeden Gott zu töten, ohne das Universum zu beschädigen. Das Verhältnis zueinander war nicht immer gut; tatsächlich hassten sie einander. Aufgrund ihrer schrecklichen Fehlkommunikation untereinander dachte Acheron, dass Styxx ein perfektes Leben hatte, während Styxx seinen fairen Anteil an Elend bekam, als er versuchte, Acheron zu retten und den Gott Apollo abzuwehren.
    Beziehungen
    da gibt es Niemanden
    Szenenübersicht
    Aktive Szenen (0)
    Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.
    Beendete Szenen (0)
    Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.

    Offene Aufgaben
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    [Bild: ash-signi.png]
    Blick in die Gegenwart
    So wandelt er nun seit elftausend Jahren über die Erde, ständig im Zwiespalt mit sich selbst.
    Sein Ruf für Unbestimmtheit und das ignorieren von Fragen persönlicher Natur ist geradezu legendär. Fast niemand ist sich seines wahren Alters und seiner Abstammung ganz sicher. Er ist mächtiger als normale Dark Hunter und eines der mächtigsten Wesen in der Dimension. Wie andere Chthonianer kann er die Essenz des Universums anzapfen und für sich nutzbar machen. Aber auch ohne sie ist er wirklich mächtig.
    Good to know
    Charonte Magie:
    Ash besitzt alle Kräfte der Charonte Dämonen . Der dämonische Teil von Apollymi oder seinem wahren Vater (unbekannt) erlaubt ihm Immunität gegenüber anderen Dämonen und seiner wahren Dämonenform.

    Letztes Schicksal:
    Ash kann das Schicksal mit einem einzigen Wort verändern. . Er kann in die Zukunft blicken, außer denen, denen er nahe steht. Seine Worte sind Gesetz für alle Wesen.

    Göttermörder:
    Ash ist einer der Chthonianer,so dass er andere Götter töten kann, ohne ihre Macht unkontrolliert in das Universum freizusetzen, was sie zerstören könnte. Diese Macht sollte niemals einem Gott gegeben werden. Als Apollymi Acheron in den Schoß der Dydimos-Königin legte, absorbierte Acheron Styxxs aktive chthonische Kräfte und wurde der einzige chthonische Götterhybrid.

    Gott Kräfte:
    Ash hat alle Kräfte, wie Sie von einem Gott erwarten würden, wie Unsterblichkeit und die Fähigkeit, Götterbolzen zu feuern. Ash kann auch Erinnerungen, Gedanken, Ereignisse und sogar Zeit aus dem Geist anderer lesen oder löschen. Er kann die Gegenwart anderer spüren, sich in nichts auflösen und die Physik von Zeit und Materie verbiegen. Er ist allmächtig und allwissend.

    Harbinger Kräfte:
    Als Sohn des Zerstörers hat Ash alle Kräfte eines Gottes der Zerstörung. Seine zerstörerischen Kräfte waren auch ohne die zusätzlichen chthonischen Kräfte immens.

    Immunität:
    Aufgrund seiner chthonischen Kräfte ist er etwas immun gegen einen atlantischen Dolch (der jeden anderen Gott in seinem Pantheo ntöten würde). Der Dolch lässt ihn nur die Kontrolle verlieren und geht auf einen Amoklauf.

    Lebensschaffung/Zerstörung:
    Er ist einer der wenigen Götter mit der Macht, Leben zu erschaffen und zu zerstören. Er ist das letzte Schicksal, also hat er sowohl Schöpfungskräfte (von Artemis zur Erschaffung dunkler Jäger) als auch Zerstörerkräfte (Harbinger-Mächte) sowie seine chthonischen Kräfte und seinen Quellgott (Essenz des Universums), was ihn zu einem der mächtigsten Wesen in der Schöpfung macht.

    Omnipotenz & Allwissenheit:
    Acheron ist einer der wenigen Götter mit fast-Omnipotenz, und als Gott des Schicksals (und des letzten Schicksals) sind seine Allmacht und Allwissenheit fast absolut mit den scheinbaren Grenzen der Quellengesetze, um das Gleichgewicht des Universums und der Quelle zu schützen.

    Sex-Appeal:
    Asche ist auch übernatürlich verführerisch und ist die Verkörperung der perfekten männlichen Schönheit. Auf dem Höhepunkt seiner sexuellen Könnens und Attraktivität besitzt er einen rohen, unirdischen Magnetismus. Es ist der Fluch von Epithymia, als sie seine Haut mit ihrer bloßen Hand berührte, als er ein Baby war. Dies ist auch der Grund, warum Acheron in seiner Vergangenheit und sogar von Artemis im Laufe der Jahrhunderte immer wieder sexuell missbraucht wurde.

    Quelle Kräfte:
    Acheron ist ein Quellgott, von der Quelle gewählt, um die ursprüngliche Macht zu schwingen und eine grundlegende Kraft des Kosmos, ein Chthonianer, und das endgültige Schicksal zu sein. Er kann spüren, wenn sich das Gleichgewicht des Universums verändert.
    Psssssst.. nicht verraten
    Gott Form Als Apostolos (seine "wahre" Form) erscheint er mit schwarzen Lippen, schwarzen Hörnern, schwarzen Haaren, gelb/orange Augen, die mit roten, schwarzen Krallen durchgeschossen werden, und mit blauer Haut mit marmorierten Streifen in verschiedenen anderen Blautönen. Sprite - aus irgendeinem unbekannten Grund, ein modernes Erfrischungsgetränk hat die Wirkung von schwerem Alkohol durch.... Grundstücksgründe? Seinen Rücken berühren (könnte tödlich enden) Obwohl er ein Gott des Schicksals ist, kann er sein eigenes Schicksal oder die Schicksale derer, die ihm am nächsten stehen, nicht sehen.
    Stärken
    kann das Schicksal verändern
    kann Götter töten
    hat die Kräfte eines Gottes der Zerstörung
    hat Macht Leben zu erschaffen und zu zerstören
    fast-Omnipotenz
    Schwächen
    atlantischer Dolch
    seine Mutter
    die Dark Hunter
    Simi
    Styxx
    Vorlieben
    Gitarre/ Flöte spielen
    65 Mustang
    Porsche
    Hyabusa
    sein Rucksack
    Abneigungen
    Artemis
    Apollo
    Artemis
    Artemis
    Artemis
    Beziehungen untereinander
    Familie
    Simi
    Sein Baby für das er ohne Gewissensbisse über Leichen geht
    Freunde
    Akiko Watanabe
    gute Kämpferin
    Gesuche des Charas
    Beendete Aufgaben
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Awards
    Weihnachten 2020
    Ritter
    100 Beiträge
    10 Beiträge
    1. Geburtstag
    Registrierung
    Götter
    Mitglied
    Bewerber