Hallo, Gast! Registrieren
WindBeyondShadows
  • 0 Teammitglieder online

    Zurzeit ist kein Teammitglied online!
  • "Born to life
    From ash to fire
    A spark ignites
    The Dark inside Us"

    Herzlich willkommen im Wind Beyond Shadows. Dem Forum in dem eigentlich so gut wie nichts unmöglich ist.
    Egal ob ihr lieber im Fantasybereich oder im Reallife unterwegs seid, beides ist bei uns möglich.
    Eine wirkliche Storyline gibt es bei uns nicht. Bieten wir euch doch lieber die Möglichkeit euch frei zu entfalten und eure eigene Story zu schreiben.
    Unser Lexikon hilft euch gerne bei der Auswahl der richtigen Rasse. Möchtet ihr jedoch etwas vollkommen neues kreiieren, so setzen wir euch auch dort kaum Grenzen sofern eure Rasse logisch nachvollziehbar ist.

    #FSK 18 #Szenentrennung #Reallife und Fantasy möglich #Serien-/Buchcharas sowie eigene Wesen und OC erlaubt #keine MPL #eigener Discordserver (keine Pflicht)

    [ Alle Zitate ]
    Magnus war sein Fels in der Brandung, sein Lebenselixier, egal was noch kommen würde mit dem Hexenmeister würde er alles durchstehen, da war er sich sicher. Doch die ganze Zeit wusste er sein Leben wird zu Ende gehen und sein Geliebter wird weiter leben. Vielleicht mit einem anderen Mann an seiner Seite. Diese Eifersucht brachte schon oft Streit zwischen ihm und seinem Schatz ,er wusste das er nichts tun konnte außer ganz krasse Dinge wie sich zum Vampir machen lassen ,doch das war keine Garantie ,und jetzt lag es so nah
    In: RE: Der andere Morgen
    Falls ihr noch Fragen habt, so könnt ihr diese gerne hier stellen. Wollt ihr einen unserer Admins direkt anschreiben, so nutzt doch die PN und Mailfunktion auf unserer Teamseite. Ist auch das nicht das Richtige für euch, so bleibt euch immer noch das Kontaktformular.
    Traut euch ruhig, wir werden uns bemühen all eure Fragen zu beantworten :)
  • Gesuche

  • „Projekt Herakles” gesucht
    Tell me what's wrong or right!

    verlorene Schwester gesucht
    I should've carried us both

    Ehefrau gesucht
    Ashes of dreams

    beste Freundin gesucht
    Isabella Lightwood

    Lehrer und Schüler gesucht
    Akademie eröffnet

    sexy Damen gesucht
    All about us

    weibl. Schwimmteam gesucht
    You keeping me afloat
  • Shortfacts
  • #FSK18 #Szenentrennung #Reallife und Fantasy möglich #Serien-/Buchcharas sowie eigene Wesen und OC erlaubt #keine MPL #eigener Discordchannel(keine Pflicht)


    Dieses Forum benutzt Cookies
    Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Anmeldeinformationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du nicht registriert bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert werden. Die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast, und wann du sie zuletzt gelesen hast. Bitte bestätige, ob du das Setzen dieser Cookies akzeptierst oder ablehnst.

    In deinem Browser wird unabhängig von der Auswahl ein Cookie gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit ändern

    nach oben
    Registriert seid: 04.12.2020
    Letzter Besuch um: 20.02.2021, 13:08
    Status: Offline
    Onlinezeit: 6 Stunden, 29 Minuten, 27 Sekunden
    Nebenchara
    Themen:5
    (Alle Themen finden)
    Letzter Post :  Famine or feast, can't cage the beast (27.12.2020)
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Name: Mathayos Warren
    Geburtstag: 30.03.1947 (73 Jahre alt)
    Spezies: Gestaltwandler
    Unterspezies: Werwolf
    Hauptwohnsitz:Sonstiges
    Nebenwohnsitz:Sonstiges
    Hauptjob:Lehrer
    Beziehungsstatus:Geschieden
    Wissen von Schattenwelt: Ist Teil der Schattenwelt
    Avatar: Brock O'Hurn
    Blick in die Vergangenheit
    Well I walk the road of life among the strong, among the weak and I ask them for the shortcut to the answers that I seek. But it seems nobody understands what is and what will be. Oh, the questions of my childhood weave a web of mystery

    Mat wuchs ein wenig außerhalb einer Kleinstadt in Kansas auf einer Farm auf, zusammen mit seinen Eltern und drei Geschwistern. Geboren wurde er 1947 als ganz normaler Mensch. Er verlebte eine typische Kindheit, die stark vom Farmleben geprägt war. Schon als er noch klein war wurde er ebenso wie seine Geschwister in die Arbeiten auf der Farm eingebunden. Mat ist mit vielen Tieren aufgewachsen, konnte Traktor fahren, bevor er überhaupt nur den Führerschein hatte und hat so auch gelernt einiges an Verantwortung zu übernehmen. In der Schule stach er nicht unbedingt mit seinen guten Noten hervor, gehörte allerdings auch nicht zu den schlechteren Schülern. Durch die Arbeit auf der Farm, entwickelte er Interesse an Maschinen und widmete sich Schulprojekten mit erheblicher Sorgfalt. Entgegen der Annahme vieler Leute, war Mat jedoch während seiner Schulzeit niemals Footballspieler, auch wenn man das aufgrund seiner Statur natürlich unweigerlich annehmen könnte.

    Once I rose above the noise and confusion. Just to get a glimpse beyond the illusion. I was soaring ever higher, but I flew too high. Though my eyes could see I still was a blind man. Though my mind could think I still was a mad man

    Mit 17 Jahren, im letzten Jahr der High School, lernte Mat schließlich Gloria kennen, die beiden heirateten nach dem Abschluss. Mat besuchte niemals ein College. Mit insgesamt vier Kinder und der Farm konnte seine Familie sich das auch nicht leisten. Ein Stipendium bekam er auch nicht, da seine Noten nicht so gut waren und er kein Sportler war. Die beiden frisch verheirateten lebten zunächst bei seinen Eltern auf der Farm, ehe sie 2 Jahre später ein kleines Haus in der Stadt kaufen konnten. Mat arbeitete mittlerweile in einer Werkstatt als Mechaniker. Gloria in der Bücherei der Stadt. Die beiden waren relativ glücklich mit ihrem Kleinstadtleben und strebten keine größeren Träume an.

    Hey there Mister Madman, what'cha know that I don't know. Tell me some crazy stories, let me know who runs this show. Glassy-eyed and laughing, he turns and walks away. Tell me what made you that way

    Mittlerweile 9 Jahre verheiratet, hatte sich das Leben der beiden um einiges verändert, Spannungen traten zwischen den beiden auf. Mat kam in seinem Job nicht weiter und mit der Familienplanung schien es für die beiden auch nicht zu klappen. Nach 2 Fehlgeburten, dachten die beiden ernsthaft über eine Adoption nach, jedoch waren sie finanziell nicht gut genug gestellt um solch ein großes Projekt auch durchziehen zu können. Immer wieder kam es zum Streit und der Hüne verbrachte mehr als eine Nacht auf dem kleinen Sofa im Wohnzimmer. Es ging sogar so weit, dass Mat zwischenzeitlich wieder auf die Farm seiner Eltern zurück zog. Über mehrere Nächte verteilt gerieten die Tiere der Farm in Panik, sodass Mat sich dazu entschied in der Scheune zu übernachten. Er vermutete ein anderes Tier, wie etwa einen Fuchs. Bewaffnet mit Schrotflinte, hockte er schließlich dort um dem Vieh klar zu machen, dass es für es hier nichts zu holen gab. Er plante nicht einmal wirklich zu schiessen, wenn dann nur einen Warnschuss abzugeben um das Tier soweit zu erschrecken, dass es nicht mehr zurück kommen würde. Mat nickte jedoch gegen Mitternacht ein und wurde von den panischen Tierlauten geweckt.

    Der langhaarige Mann tat jedoch was er tun musste, fest davon überzeugt lediglich einem normalen Tier einen Strich durch zu Rechnung zu machen, das auf Futtersuche auf die Farm gekommen war. Jedoch fand er sich zu seinem Unglück einem 2,20m großen, behaarten Etwas gegenüber. In der Dunkelheit konnte Mat zunächst nicht bestimmen um was für ein Tier es sich handelte, seine erste Vermutung war die eines Bären. Doch dafür verhielt sich das Tier zu untypisch für diese Rasse, auch passten verschiedene Merkmale nicht dazu. Eine Hetzjagd, mehr Flucht als alles andere entstand. Mehrere Schüsse wurden abgegeben, die dem Vieh jedoch keinen großen Schaden zu zu fügen schienen, es stattdessen nur wütender machten. Erst im Rückblick erkannte Mathayos worum es sich bei diesem Tier handelte, spätestens mit seiner ersten Wandlung. Der Wolf biss ihm in die Hüfte und der Mann trug noch weitere Schürf- und Kratzwunden davon, als der Wolf sein Ziel erreicht hatte - dass offenbar darin bestand einen Menschen zu infizieren - trollte er sich wieder und ließ von seinem Opfer ab. Mathayos schleppte sich in das Farmhaus, wo seine Eltern ihn notdürftig soweit versorgten, dass der Hüne die Fahrt zu dem kleinen Krankenhaus überstand, wo man ihn medizinisch versorgen konnte. Mathayos litt in den nächsten Wochen an Albträumen in denen ihm die Bestie gegenüber stand, diesmal darauf aus ihn tatsächlich zu töten. Was ihn fahrig werden ließ und auch dazu führte das er so wenig wie möglich zu schlafen versuchte. Seinem Schaffer begegnete Mathayos bis heute nicht, obwohl ihm doch klar ist, dass der andere Wolf das Ganze geplant haben muss, da er sich unabhängig des Vollmonds in die Gestalt der Bestie zwang und zu gezielt vor ging um eine Tat im Affekt als Grund in Betracht ziehen zu können.

    As I see your reflection. All the answers I desire become so clear. Like a page that is turning. I can look into the future without fear

    Das seine erste Verwandlung 1974 so reibungslos beziehungsweise ohne Opfer und größeren Schaden vonstatten ging war pures Glück, denn wieder einmal hatten die Eheleute sich für kürzere Zeit getrennt, da Gloria sich an den neuen intensiveren Launen ihres Ehemanns herauf zog, der eine deutliche Veränderung in sich spürte, die mit zornigen Ausbrüchen einher ging. Auf der Farm, wohnte er in einem Teil des Dachbodens der Scheune. Die Verwandlung war für Mathayos gelinde gesagt kein Zuckerschlecken und im Nachhinein konnte er sich nicht mehr an alle Einzelheiten der Nacht in der Gestalt der Bestie erinnern. Da er jedoch so nah bei den Tieren war, fraß die Bestie insgesamt drei der Schafen, schreckte alle anderen Tiere auf und lief in den Wald, wo er am nächsten Morgen unbekleidet und völlig verdreckt aufwachte.

    Wirklich realisieren tat er nicht was derzeit mit ihm geschah, hatte jedoch eine Ahnung, dass er sich in einen Werwolf verwandelt hatte. Auch wenn ihm das mehr als nur absurd vorkam, bis dato hielt Mat, die übernatürliche Welt für pure Fantasie, übersteigert durch Filme und Literatur. Kurz vor dem zweiten Vollmond begegnete er Victoria, einer anderen Wölfin.

    Das erste Mal das er einem anderen seiner Art begegnete war kurz nach seiner ersten Wandlung und glücklicherweise vor dem nächsten Vollmond. Victoria, eine Werwölfin tauchte in Wolfsgestalt auf der Farm auf und als Mat sie entdeckte war er gewillt sie zu verscheuchen und von den dort lebenden Tieren fern zu halten. Der neue Werwolf sah in ihr nur ein Tier, dass auf Futtersuche auf die Farm gekommen war. Mit geschulterter Schrotflinte und trotz des Vorfalls beinahe zwei Monate zuvor schickte der Wolf sich an, das Tier zu vertreiben, notfalls auch mit Gewalt. Victoria die in ihm einen Artgenossen wahrnahm und um sich vor einer Schusswunde zu schützen verwandelte sich zurück in ihre menschliche Gestalt um Mat davon abzuhalten auf sie zu schiessen. Der Werwolf staunte nicht schlecht und hatte natürlich einige Fragen. Bis dahin war ihm nie ein anderer Wolf begegnet, auch dass Victoria sich in einen normalen Wolf wandeln konnte überraschte ihn.

    You say it's time to stay behind. All I wanted was to hold you. All I wanted was to touch you. No need for blame cause we're not the same. All I wanted was to love you. That's all I wanted

    Victoria blieb etwa 4 Monate bei Mat, ließ sich in der Stadt nieder um ihm zu helfen, zu verstehen was er war und auch was er tun konnte um zu verhindern oder zumindest zu vermeiden an Vollmond unnötig andere Menschen zu verletzten. Die beiden entwickelten eine eigene Dynamik, die auch seiner Frau nicht verborgen blieb. Gloria schon immer eine sehr eifersüchtige Person fand daran wohl eher weniger Gefallen, dass Mat sich immer mehr mit der schönen Wölfin herum trieb, sich immer weiter von ihr entfernte. Auch wenn Mat dies vordergründig tat um sein Leben auf die Reihe zu kriegen und Gloria oder andere nicht verletzen zu müssen.

    Da die Beziehung der beiden schon länger auf der Kippe stand, unter anderem wegen der beiden Fehlgeburten Gloria´s entschied Mat sich die Ehe zu beenden. Wer hier den finalen Schlussstrich zog ist nicht ganz geklärt, da beide eigentlich merkten das es so nicht weiter gehen konnte und Mat durch die neue Wolfsnatur immer aggressiver wurde, sobald seine Frau wieder in ihren leidlichen Anfällen aufzugehen schien. Schrie und wütete. Die beiden reichten 1975 die Scheidung ein. Danach etwa 2 Jahre später heiratete Gloria erneut und bekam sogar ein kleines Mädchen. Mat realisierte recht schnell, wenn auch widerwillig das es für die beiden so am besten war.

    Mat blieb etwa noch 3 Jahre in seiner Heimatstadt, da er sich vor allem von seiner Familie nicht trennen wollte und ständig mit sich selbst haderte. Seine Geschwister hatten bis auf Lizzie mittlerweile selbst Familie. Mat, ein absoluter Familienmensch war bereits mehrfacher Onkel und genoss diese Rolle auch sehr. Mit seinen Neffen und Nichten zu spielen. Außerdem hatte er eine sehr enge Bindung zu seinen Eltern.

    Die Entscheidung fiel dem Werwolf wirklich nicht leicht als er schließlich Rossville auf dem Motorrad verließ das er sich zugelegt hatte und seine Familie verließ. Der Kontakt wurde noch einige Jahre gehalten.

    It's been a long time and I'm so much better now. That I'm looking back and seeing it all and for the first time. There's no pain in my life. It's been a long hard road that I've gone. We had a good thing and it made me a man

    Nachdem Mat Rossville verlassen hatte, hielt er vor allem telefonischen Kontakt zu seiner Familie, blieb aber zunächst nie lange an einem Ort, schickte Briefe oder Postkarten. Seine Familie verbuchte das darunter das ihn die Ehe mit Gloria sehr mitgenommen hatte, zu dem Zeitpunkt alss er seine Heimatstadt verließ war Gloria mit ihrem Baby schwanger. In den folgenden Jahren fiel es ihm noch leichter ab und an zuhause vorbei zu schauen, solange er nicht Gefahr lief während der Vollmondphase zuhause zu sein und somit seine Familie in Gefahr zu bringen.

    Doch je mehr Zeit verstrich umso schwerer konnte er erklären, wieso er nicht wie alle um ihn herum alterte und früher oder später würden auch keine guten Gene mehr als Erklärung genügen. Lizzie, seine jüngste Schwester ist bis heute, die Einzige seiner Familie, die in sein Geheimnis eingeweiht ist. Was eher durch Zufall geschah. Mat wusste bereits das er sich irgendwann mit der Zeit und dem richtigen Training in einen normalen Wolf würde wandeln können und das strebte er auch an. Über die Jahre hinweg, hielt er nicht sehr engen, dennoch konstanten Kontakt zu Victoria, die zu so etwas wie seiner Mentorin in Werwolfsachen geworden war. Lizzie überraschte ihn bei einem Besuch dabei wie er sich gerade hinter der Scheune versuchte in einen Wolf zu verwandeln. Er erklärte ihr schließlich was das bedeutete und Lizzie erzählte ihm das auch sie sich anders fühlte, wenn auch nicht so anders wie ihr. Da Lizzie mit der Freundin mit der sie zusammen lebte auch tatsächlich zusammen war. Dieses Geheimnis musste die Frau schon seit Jahren wahren, da ein Coming out nicht denkbar für sie war oder die Zeit in der sie aufgewachsen war.

    Lizzie und er haben bis heute Kontakt und Lizzie behauptet anderen gegenüber das Mat ihr Sohn wäre, die beiden haben eine Geschichte gesponnen, sodass Mat seine Neffen und Nichten und deren Kinder sehen kann. Sie hält ihn auch auf dem laufenden, schickt ihm Bilder und erzählt ihm Geschichten. Vor allem die Beerdigung seines Vaters und schließlich seiner Mutter, die vor einigen Jahren verstarb, waren eine sehr schwere Zeit für Mat, da er nicht einfach offen vor seiner Familie und seinen Geschwistern an´s Grab treten konnte um sich zu verabschieden. Stattdessen beobachtete er die Beisetzung von einiger Entfernung aus und musste sich verabschieden, als das Grab schon geschlossen worden war.

    He had a thousand ideas. You might have heard his name. He lived alone with his vision. Not looking for fortune or fame. Never said too much to speak of. He was off on another plane. The words that he said were a mystery. Nobody's sure he was sane.

    In den letzten 40 Jahren reiste Mat viel herum, ließ sich für ein paar Jahre nieder, arbeitete meistens als Mechaniker oder etwas ähnlichem um sich sein Leben zu finanzieren, hielt jedoch den Kontakt zu seiner Schwester stetig aufrecht. Mit Victoria hatte er immer wieder Kontakt jedoch auf freundschaftlicher Ebene. Zuletzt fing Mat damit an immer wieder einige Kurse an Colleges zu belegen um sich weiter zu bilden, da ihm der Beruf als Mechaniker zwar gefiel, jedoch nichts war was er für die Ewigkeit würde machen wollen. 1998 entschied Mat sich seinen Bachelor in Ingenieurswesen zu machen und schaffte dies auch ohne Probleme, seitdem arbeite er in diesem Fach. Schon immer war er sehr kreativ und bastelte gerne abgefahrenen Kram. Der Werwolf hat sich seit den 80ern zu einem kleinen oder wohl eher sehr großen Nerd entwickelt. Filme, Comicbücher und vor allem technisches Know-how scheinen ihm sehr zu liegen. Da er nicht durchweg ein Draufgänger ist, ist er wohl eher der Familienmensch und führte in den Jahren auch mehrere Beziehungen die jedoch aufgrund der Geheimhaltung keine große Zukunft hatten und nach einigen Jahren wieder kaputt gingen.

    Look in the mirror and tell me just what you see. What have the years of your life taught you to be. Innocence dyin' in so many ways things that you dream of are lost. Lost in the haze

    Mat lebt seit 4 Jahren in New York und arbeitet als Ingenieur. Die letzten 2 1/2 Jahre lebte er mit seiner Freundin Laura zusammen, trennte sich jedoch vor einem halben Jahr von ihr. Glück mit Frauen scheint er wohl keine zu haben. Spätestens wenn das Thema Familienplanung auf dem Tapet erscheint, ist Mat gezwungen die Kurve zu kratzen. Zwar hätte der Werwolf gerne Kinder, möchte jedoch diesen Fluch der sein Leben bestimmt nicht an ein unschuldiges Kind weiter geben, auch fürchtet er, kein guter Vater sein zu können aufgrund seiner zwischenzeitlich aufbrausenden Art. Seine Geschwister und Eltern altern zu sehen hat ihn genügend belastet um zu wissen, dass er das bei seinem eigenen Kind niemals ertragen würde.

    Mat lebt recht unbeschwert, mag seinen Job und auch das Leben das er sich hier aufgebaut hat.
    Charaktertext
    Der Werwolf wurde unter dem Namen Matthew Warren 1947 in Rossville (Kansas) geboren. Mittlerweile nennt er sich jedoch Mathayos oder einfach nur Mat. Er ist Ingenieur und lebt nachdem er sich von seiner letzten Freundin getrennt hat, seit 6 Monaten alleine. Der Hüne kann sich in einen großen, braunen Wolf verwandeln, da er mit 27 Jahren von einem Werwolf gebissen wurde. Er hat noch immer Kontakt zu seiner jüngsten Schwester die von seinem Geheimnis weiß. Der über 2 Meter große Kerl ist eine wahre Fressmaschine und ansonsten ein netter Zeitgenosse, der sich nur selten auf die Palme bringen lässt. Er ist mittlerweile 68 Jahre alt und lebt seit gut 4 Jahren in New York in der Farm Colony. Aussehen
    Er ist 2,01m groß und wiegt etwa 115kg. Er hat weder Piercings noch Tättowierungen. Seine Haare sind braun und gehen ihm über die Schultern, er trägt sie entweder offen oder bindet sie zusammen, damit sie ihm nicht im Weg sind. Er trägt vorzugsweise Bart und hat blaue Augen.

    Kräfte
    Wie alle Werwölfe verfügt Mathayos nicht nur über übermenschliche Stärke, verschärfte Sinne wie etwa der Fähigkeit im Dunklen sehen zu können oder über Selbstheilungskräfte. Mathayos ist ebenfalls dazu in der Lage sich willentlich in die Form des Lupus zu wandeln. Außerdem hat er ein gutes Verständnis für Maschinen und ist auch auf einer Farm nicht absolut nutzlos. Nachdem er seinen Bachelor in Ingenieurswesen gemacht hat, hat Mathayos auch auf diesem Fachgebiet Kenntnisse.

    Charakter
    Mathayos ist für einen Werwolf sehr ruhig und scheint nicht so große Schwierigkeiten mit seinen Gefühlen zu haben, wie andere Werwölfe, vielleicht weil auch sein Drang sich zu beweisen und/oder den Macker heraushängen zu lassen schon vor seinem Biss nicht sehr stark ausgeprägt war, vielleicht hatte der Werwolf allerdings auch einfach nur Glück. Er ist eher der lustige, Kumpelhafte Zeitgenosse mit dem man sehr gut zurecht kommt, solange man ihm ebenso respektvoll und freundlich entgegen tritt wie er es bei anderen zu tun pflegt. Man sollte sich jedoch von seiner ruhigen Art nicht hinter's Licht führen lassen, denn auch der Werwolf hat einen Punkt, hinter dem die Bestie in ihm schlummert und drängt herausgelassen zu werden. Als hilfbereiter und familiärer Typ ist er im Grunde der Ideale Kandidat um das Gleichgewicht im Rudel aufrecht zu erhalten. Dennoch strebte Mat bisher niemals nach der Macht eines Alpha's und sieht sich mehr als Teil der Gruppe, als deren Anführer.
    Lebensmotto
    Familie
    Vater
    Gregory Warren (Vater)
    Vater von vier Kindern, Farmer wie sein Vater und Großvater vor ihm, war Gregory ein Mann der Taten immer über Worte stellte. Er arbeitete hart, wie auch der Rest der Familie um die Farm auch in schlechten Zeiten halten zu können. Verbrachte hier sein ganzes Leben und übergab die Farm an seinen ältesten Sohn Kenneth.

    Mutter
    Ruth Warren (Mutter)
    Eine niedliche, kleine Frau mit einem herzlichen Gemüt auch wenn sie ein wahrer Drachen werden konnte, wenn ihre Kinder ihr mal wieder auf der Nase herum zu tanzen drohten. Diese Frau hatte alles im Griff und neben den vielen Aufgaben die sie ohnehin schon als Mutter zu jonglieren hatte, nahm sie sich dennoch immer Zeit um mit ihren Kindern ein wenig Unsinn zu machen. Ruth lebte nachdem ihr Mann verstorben war bei ihrem Sohn Kenneth und dessen Familie auf der Farm. Mat lernte von ihr kochen und noch einigen anderen Kram.

    Geschwister
    Kenneth Warren (Bruder)
    Football-Spieler, Vorzeigejunge, Golden Boy... Kenneth der älteste der Warren-Geschwister hatte eine große Zukunft in Aussicht entschied sich allerdings das Stipendium abzulehnen und ähnlich wie sein Bruder kurz nach dem Abschluss zu heiraten. Er war ein ziemlicher Idiot in seiner Jugend, was sich jedoch zum Erwachsenenalter hin legte. Er war 4 Jahre älter als Mat.

    Jean Warren (Schwester)
    3 Jahre jünger als Mat und eine quirlige Persönlichkeit mit der man einfach nur eine gute Zeit haben konnte. Nach ihrem Abschluss zog Jean mit ihrem Mann einige Orte weiter und hatte 2 Kinder.

    Elizabeth Warren (Schwester)
    5 Jahre jünger als Mat und eine eher ruhigere Person, ein wenig verschüchtert. Sie ging sogar auf´s College und wurde Lehrerin. Heiratete jedoch nicht, lebte mit einer Freundin in einer kleinen Wohnung.
    Beziehungen
    Gloria Warren geb. Bennett (Ex-Frau)
    Cheerleader, sehr Aufmerksamkeitsbezogen. Die beiden lernten sich noch auf der High School kennen und heiraten kurz nach dem Abschluss. Sie arbeitete als Bibliothekarin in Rossville. Die beiden waren etwa 9 Jahre verheiratet, hatten allerdings einige Probleme. Nachdem Mat sich von ihr hatte scheiden lassen, heiratete Gloria 2 Jahre später erneut und bekam 1 Kind mit ihrem Mann.
    Szenenübersicht
    Aktive Szenen (0)
    Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.
    Beendete Szenen (0)
    Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.

    Offene Aufgaben
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Blick in die Gegenwart
    Good to know
    Wusstest du, dass...
    ...seine Spitznamen Kansas, Tarzan und Hagrid sind
    ...er aber auch auf 'Schwachkopf' hört
    ...er 1947 geboren wurde und mit 27 Jahren verwandelt
    ...er auf einer Farm in Kansas aufwuchs
    ...er eine ganz typische Jugend hatte
    ...kurz nach der High School schon heiratete
    ...sich nach beinahe 10 Jahren von seiner Frau scheiden ließ
    ...er die meiste Zeit seines Lebens als Mechaniker tätig war
    ...er mittlerweile seinen Bachelor in Ingenieurswesen gemacht hat
    ...er sich nach dem Scorpion King benannt hat
    ...er mehrere gescheiterte Beziehungen hinter sich hat
    ...denkt das Lasertag eine gute Idee für ein erstes Date ist
    ...er der totale Familienmensch ist
    ...seine Schwester Lizzie von seiner wahren Natur weiß
    ...er mit Schusswaffen überhaupt nicht umgehen kann
    ...seine Kampftechnik darauß besteht solange drauf zu schlagen bis der andere umfällt.
    ...er auch gerne mal Möbel um sich wirft
    ...er eigentlich ein ziemlich entspanntert Typ ist
    ...er Motorrad fährt
    ...er Gitarre spielt
    ...er auf Superhelden und sonstigen Kram steht
    ...er mittlerweile 68 Jahre auf dem Buckel hat
    ...er dazu in der Lage ist sich in die normale Wolfsform zu wandeln
    Psssssst.. nicht verraten
    Stärken
    # extrovertiert
    # chaotisch
    # künstlerisch
    # aufgeschlossen
    # flexibel
    # ungezwungen/unkompliziert
    # unerschrocken
    # humorvoll
    # eigenbestimmt
    # arbeitsam



    Schwächen
    # flatterhaft
    # sarkastisch
    # schlitzohrig
    # verkorkst
    # vergesslich
    # beratungsresistent
    # wüst
    # störrisch
    # verfressen



    Vorlieben




    Abneigungen




    Beziehungen untereinander
    Gesuche des Charas
    Gerücht über Mathayos Warren
    "Ein übergrosses Schmusetier schleicht sich durch die Gassen von Staten Island. Grund zum schmunzeln oder ist doch Panik eher angebracht ?"
    Beendete Aufgaben
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Um mehr zu lesen solltest du dich Registrieren
    Awards
    Gestaltwandler
    Weihnachten 2020
    Mitglied
    Bewerber
    Registrierung