Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WindBeyondShadows
Die grosse Schlacht hat begonnen.

Zusammen mit den Feenwesen, Dämonen und seiner eigenen Armee von Erdunkelten, stand Jonathan auf dem weiten Schlachtfeld. Auge in Auge mit den Nephilim, welche ein Bündnis mit den anderen Schattenwesen eingegangen waren.
Die Schlacht war verheerend, lichtete erbarmungslos jegliche Reihen, gleich auf welcher Seite man stand. Am Anfang schien es, als könnte Jonathan besiegt werden, doch ausgerechnet die Erdunkelten brachten ihm den entscheidenden Sieg.
Die gnadenlos ausgedünnten Reihen der Nephilim und Schattenwesen zogen sich zurück, versorgten ihre Wunden und beratschlagten sich anschließend darüber, was nun zu tun sei.
Währenddessen errichtete Jonathan weitere Portale, durch die Dämonen aus zahlreichen Dimensionen einen Zugang zur Erde fanden. Mit ihnen schloss er seine Lücken und sammelte sich zum letzten, vernichtenden Schlag.

New York war nur noch ein Schlachtfeld. Immer mehr Schreckensnachrichten flimmerten über die TV`s. Nachrichten über bestialische Bandenkämpfe und Massenmörder häuften sich und täuschten die Menschen vor der Wirklichkeit.
Unfähig sich über solch eine Übermacht zu wehren ersann Magnus einen Plan. Mithilfe der Leylinien erschuf er eine neue Dimension. Sonara eine Dimension in der Schattenwesen und Nephilim fortan friedlich miteinander leben konnten. Eine Dimension frei von Dämonen und den alten Vorurteilen.
Jedoch hatte er nicht bedacht, wie viel Energie er dafür benötigen würde, um diese Dimension zu erschaffen. Die Leylinien der Erde verloschen.

Fortan war die Welt frei von aller Magie.

Durch verschiedene Portale in den Instituten weltweit, konnten die Schattenwesen und alle anderen, die sich nach einer neuen Heimat sehnten, entkommen. Viele würden wahrscheinlich noch folgen.
Während auf den Strassen der Stadt die "Kriminalität" ein unerhörtes Ausmass annahm machten sich die Überlebenden auf die Reise in ihre neue Heimat.

Werden sie es schaffen das Paradies zu erbauen von dem so viele träumen ?
Ist es tatsächlich möglich das es einen Frieden zwischen Nephilim und Schattenwesen gibt ?
Ist die neue Welt endlich frei von allen Dämonen ?
Kommen die restlichen Wesen auf der Erde klar, nun da alle Magie für immer fort ist ?
Nun dies wird sich erst noch zeigen …

Inzwischen sind zwei Jahre vergangen. Alle haben ein Plätzchen für sich und die Lieben gefunden und die Gefahr scheint gebannt... Selbst New York wurde wieder aufgebaut. Die Unruhen haben sich gelegt und ein normales Leben scheint wieder möglich...
Doch Jonathan hat noch nicht genug. Er will die Schattenwesen ausrotten, bis auf den Letzten!
Einige Portale stehen noch offen, doch weiß er sie noch nicht zu finden, doch bald...

Free Fantasy & RealLife Forum
FSK 18
Senentrennung
eigene Wesen möglich
New York Reallife Bereich
Sonara Fantasybereich
verschiedene Dimensionen schon vorhanden
regelmässige Eventplots
Serien- und Buchcharas als auch OC erlaubt
eigener Discordchannel zur schnellen Kommunikation

Neuigkeiten
15.03.2020
Mittlerweile sind unsere Jungs und Mädels eifrig am Suchen. Schaut doch in unsererm Gesuchszentrum vorbei. Vielleicht ist ja genau das Richtige für euch dabei.

14.02.2020
Der Valentinstag hält Einzug, während unsere Gerüchteküche mittlerweile heftig am brodeln ist. Schaut vorbei und werdet ein Teil von uns und schreibt eure eigene Story

12.01.2020
Wir sind offiziell eindlich eingezogen und freuen uns auf unser neues Forum

About us
0 Teammitglieder online
Zurzeit ist kein Teammitglied online!
Wichtige Links

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
I should've carried us both
Gesuche eingetragen: Charakter Search Board am 19.03.2020 Storming Gates am 05.03.2020
das Standard Template
#1


I should've carried us both
Rin
19 JAHRE » Sirene » Student
Aizawa
Als Kind zweier Sirenen wurde er im fernen Japan geboren. Sie lebten fern ab der Zivilisation auf einer kleinen Insel, bis er 5 Jahre alt wurde. Liebevoll, wie sie waren, brachten sie ihm alles Wichtige bei, dass er, wenn er alt genug war, wie alle anderen, die Schule besuchen konnte. Dies war ihr Traum. Der sich nie erfüllen sollte. Zwar war er noch zu jung, für die Schule, doch bereiteten sie sich auf das normale Leben vor, als es passierte. Die alljährliche Walfang Aktion in Japan. Die Fänger fuhren mit großen Booten hinaus ins offene Meer, warfen ihre Netze aus und hofften auf einen großen Fang. Die Kleine Familie ging ihnen ins Netz. Alle Mühen, sich mit Krallen und Zähnen aus den Netzen zu befreien, nutzte ihnen nichts, so hofften sie, wenigstens Rin irgendwie schützen zu können. Sie schufen im Getümmel, Gewimmel und dem Kampf ums nackte Überleben einen kleinen Riss, durch den Rin entkommen konnte. Dabei verletzte er sich. Eine klaffende Wunde entstand und färbte das Wasser rot. Bilder, an die er sich heute noch oft erinnert. Das Blut raubte ihm die Sinne und er verlor das Bewusstsein.
Erst am Strand kam er wieder zu sich. Dort fand ihn ein älteres Ehepaar. Sie nahmen ihn bei sich auf, da sie annahmen, er wäre bei einem Schiffsunglück über Bord gegangen. Das Suchen nach seinen Eltern und Verwandten brachte ihnen nichts ein, so beschlossen sie, den stummen Jungen ganz bei sich aufzunehmen. Dort wuchs er heran, ohne zu offenbaren, was er war. Da nur das Meerwasser dazu führte, das sich seine Schuppen gezwungenermaßen zeigten, klappte es ganz gut. Obwohl er mit der Zeit entdeckte, das er seine Flossen- und Schuppenbildung selbst herbei führen konnte, wenn er es wollte.
Schon in der Grundschule fand er dies heraus, als er bei der SchwimmAG schneller schwimmen wollte, als alle anderen. Schwimmhäute bildeten sich zwischen seinen Fingern, sein Körper wurde wendiger, seine Bewegungen geschickter, als die der anderen. Er schien für das Wasser geboren worden zu sein. Rin stellte einen Rekord auf. Von da an besuchte er einen Schwimmverein und suchte sich auch sonst jede Möglichkeit, um schwimmen zu können, selbst vor Aquarien machte er keinen Halt, zum Leidwesen seiner Freunde. Zwar ist er auch handwerklich recht begabt, doch bis auf ein paar Arbeiten für sich, zeigt er für dieses Talent keinerlei Interesse. In der Schule war er bis auf einen Freund, Daisuke, isoliert, doch das störte ihn nicht. Umso wichtiger war ihm dieser eine Freund. Selbst als er 2 Jahre in Australien verbrachte, hielt der Kontakt. Erst als er auf die Universität wechselte, trennten sich ihre Wege. Es dauerte nicht lang, als er auch hier einem Verein beitrat und von einer Meisterschaft zur Nächsten tingelte. Sein Name ist selbst in der hiesigen Szene kein Unbekannter mehr. Im Gegenteil, manchmal ist er bekannter, als ihm lieb ist.... Seine Adoptiveltern sind natürlich sehr stolz auf ihn und unterstützen ihn, wo sie nur können, auch wenn es nicht mehr zwingend nötig ist, lassen sie es sich nicht nehmen.
Vergeben « Dylan Wang

Izumi
15-16 JAHRE » Sirene » Schülerin?
Aizawa
Du bist meine jüngere Schwester, an die ich mich kaum, bis nicht mehr erinnere. Ob du weißt, wer ich bin, weißt nur du allein. Vielleicht hast du meine Laufbahn an Hand der Berichte und Zeitungen verfolgt?
Ich nehme an, das du damals beim Überfall gestorben bist, ebenso, wie unsere Eltern. Meine zerstückelten Erinnerungen daran, verdränge ich vehement, da ich nicht mit ihnen umgehen kann.
Unter welchen Umständen wir uns wieder sehen, können wir gern besprechen, ich bin da recht offen.
Vielleicht machst du ein Austauschjahr in den USA oder deine Familie ist vor mit hier hin ausgewandert?
Frei « Avatarwunsch Keiko Kitagawa

Avatar und Vorname kann geändert werden, je nach dem was dir besser liegt, jedoch hätte ich gern ein Mitspracherecht. Bedenke, es muss asiatisch sein.

Ich stelle mich dir recht frech vor, anhänglich und auch lieb, jedoch wissen wir, das nicht jeder nur nette Seiten an sich hat. Jemand, der sich durchsetzen kann, sich nicht die Butter vom Fisch nehmen lässt, jedoch auf eine liebe und nette Art weißt du, wie du bekommst, was du willst und kannst auch mal kontern.
Sollen wir aufeinander treffen, werde mich nach anfänglicher Skepsis sicher schnell genervt sein, doch insgeheim freue ich mich mich über dich und würde dich auf jegliche Art schützen wollen, das dir nichts passiert. Du solltest also beharrlich am Ball bleiben, wenn der große Bruder man mürrisch wird, oder meint, dich ignorieren zu müssen, weil es ihm zu viel wird.

Zudem wünsche ich mir, das dein Chara eigenständig ist und du auch mit anderen postest. Du hast mit ihr recht freie Hand, was die eigene Planung oder Bekanntschaften/Liebschaften angeht.

Probepost/play: erwünscht [x]

Link zum Forum

Link zum Discordchannel

All I want is to feel the water. With my skin, my eyes, my soul...
[Bild: Z3KXa8f.png][Bild: Z3KXa8f.png]
We accept one another.
In PDF umwandeln Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

 
Please select the number: 4
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste