Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Registrieren
Phoenix

„Wie Phoenix aus der Asche, so werde sich die Stadt aus der trockenen Wüste Arizonas erheben“
zum Infotext
Herzlich Willkommen. Schau dich um und vielleicht begrüssen wir dich bald auf der anderen Seite
Solaris Arcanum
Verborgen im heißen Wüstensand, liegt Solaris, das Juwel der Wüste.

zum Infotext
0 Teammitglieder online
Zurzeit ist kein Teammitglied online!
Shortfacts
#FSK18 #Szenentrennung #Reallife und Fantasy möglich #Serien-/Buchcharas sowie eigene Wesen und OC erlaubt #keine MPL #eigener Discordchannel(keine Pflicht)


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ashes of dreams
Gesuche eingetragen: Charakter Search Board am 19.03.2020 Storming Gates am 15.03.2020
Gesuche eingetragen: Charakter Search Board am 19.03.2020 Storming Gates am 15.03.2020
#1


Ashes of drams
Haru
24 Jahre » Mensch » hohes Yakuzamitglied
Akatsuki
Schon früh verlor ich meine Eltern. Man sagte mir, ich war damals zwei Jahre alt. Seit dem lebte ich bei meinem Ziehvater, Arimasa. Anfangs in dessen Haupthaus, später auf dessen Anwesen in einem eigenen Haus.
Er zog mich als seinen Sohn groß, jedoch nicht allein. Neben mir gab es noch zwei andere. Yuu, der zu meinem besten freund wurde, wenn man es denn so bezeichnen konnte, wenn man die Umstände betrachtet, unter denen wir lebten. Dieser war es auch, der mein Partner wurde. Wir lernten schnell, wie der andere tickte, uns aufeinander zu verlassen und wie man zu einer Einheit wurde, die seines Gleichen suchte. Schluss endlich litt Saito, der Dritte im Bunde, darunter. Er war ein Klotz am Bein und in unseren Augen unfähig. Unser Ehrgeiz verbot es, ihn gewinnen zu lassen, sodass wir ihn bei einem Auftrag, den wir als Konkurrenten erledigen sollten, verschwinden ließen. Er tauchte nie wieder auf. Was passierte, darüber schwiegen wir uns aus. Bis heute.
Dieses Tun traf nicht auf Gegenliebe, immerhin wurden wir alle drei dahingehend ausgebildet, einmal der Nachfolger Arimasas zu werden, welcher das größte Gebiet Tokyos beherrschte. Der legendäre König der Yakuza, Ränkeschmied, der König der Schlagen, er hat viele Namen, viele Masken. Selbst wir, die unter ihm aufwuchsen, können nicht behaupten, ihn je wirklich privat erlebt zu haben. Er ist wohl genau DAS Bild von einem Yakuza, durch und durch.
Seine Strenge und sein Ehrgeiz grenzen schon an Wahnsinn und doch setzte er sie auch bei uns voraus. Wir wurden getriezt, gescheucht, ausgebildet in Sprachen, Kampfsport, Folter, sowie der unerbittlichen Jagt nach unseren Opfern, bis sich nach und nach die einzelnen Spezialgebieten herausstellten. Wo es bei mir die Jagt und die Folter und das heimliche Töten war, war es bei Yuu das verhören. Wo ich ruhig und strategisch vorging, war er schon immer viel zu impulsiv. Dennoch lernten wir mit der Zeit uns auszugleichen, aufeinander zu hören und wurden zu einem Team.
Irgendwann verliebte er sich in mich, etwas, dass mir so gar nicht passte, kann ich der Gefühlsduselei nichts abgewinnen. Sie macht schwach, verblendet die Sicht auf das Wesentliche, sodass ich die Flucht antrat und darum bat, versetzt zu werden. Das diese Versetzung bis ans andere Ende der Welt führen würde, nun denn, damit musste ich nun leben.
Arimassa hat die Absicht Kontakte zu vertiefen, seinen Einfluss auszubauen und wollte die Aufgabe eigentlich seinem Nachfolger übertragen, dass sich die Ereignisse über schlugen spielte ihm zwar nicht in die Karten, doch konnte er damit leben.
Yuu passte es nicht, revoltierte und wollte mir folgen, doch ahnte Arimasa, was passieren würde und setzte ihn vorerst fest, überschüttete ihn mit Aufgaben. Man konnte von Glück reden, das bei der ganzen Aufregung nicht offenbar wurde, wie es um die Gefühle Yuus stand, denn das hätte seinen Tod bedeutet, gleich der Arbeit, die man in ihm steckte. Nicht mal die Tatsache, das er vom Bruder Arimasas abstammte und er somit dessen Neffe war, würde ihn retten. Man legte es auf reinen Neid aus, das ich ihm vorgezogen wurde. Ich beließ es dabei, da ich ihn nicht verraten wollte, denn auch wenn ich ihn nicht auf diese Art mochte, er bedeutete mir noch immer viel.
Mit einigen Untergebenen ließ ich mich in New York wieder, bekam ein schickes Loft, meinem Stand gemäß und schickte einige Vögelchen aus, um die Informationen, die ich vorab bekommen habe, zu überprüfen. Dabei kam mir unter, das es ein paar Geschäfte gab, welche unsere Einnahmen sicherten, Herrenlos wirtschaftete. Grund dafür war ein zu vor angerichtetes Massaker ausgeführt auf unserem Wunsch hin, um das Machtgefüge zu unseren Gunsten zu verschieben. Viele starben, darunter auch die Köpfe derjenigen, die hier das sagen hatten, deren Informanten und Quellen, doch sollte es nicht schwer sein, diese zu ersetzen.
Was das Fachliche anging, hätte ich gern Yuu an meiner Seite, doch wusste ich, das es auf lange Sicht nicht gut enden würde und der Schritt, den ich unternommen hatte, nicht hätte besser sein können.
Nun besuche ich nach und nach die Geschäfte, um neue, mit untergebene einzusetzen, schließlich sollte keine Herde ohne Hirte sein. Und eben jener Hirte sollte zu uns gehören.
Vergeben « Miura Haruma

Ayumi
21 JAHRE » Mensch
Kawabata
Du bist in einem goldenen Käfig aufgewachsen und hattest nicht viel Mitspracherecht, was dein Leben anging. Du entstammst einer alten Yakuza-Familie, so war von Kindesbeinen an klar, das du einen hochrangigen Yakuza, mich, heiraten würdest.
Als Kind faszinierte dich die Vorstellung noch, doch nun offenbarte sich der liebevoll ausgeschmückte Traum, als Albtraum. Nicht, das ich nicht nett zu dir wäre, im Gegenteil, nur habe ich nicht viel für dich übrig, was dich sehr enttäuscht. Dass es dir in meinen Augen sehr viel Freiheiten gibt, auf die du immer verzichten musstest, kümmert dich schon lang nicht mehr.
Durch mich musstest du nach Amerika auswandern, hast demnach keine Freundinnen, mit denen du dich treffen kannst. Was also nutzt die freie Zeit, die Selbstbestimmung, wenn man sich vorrangig langweilt?
Das geht sogar soweit, das du überlegst, dich mit einer meiner 'Mädchen' anzufreunden. >>mit dem Gruppengesuch kombinierbar.<<
  
Frei « Avatarwunsch Im Jin Ah (Nana – after School)

Der Name und auch das Avatar kann gegeben falls geändert werden. Auch beim Alter sind geringfügige Änderungen möglich. Sprich es bitte mit dem Team ab, wir helfen dir da gern weiter.
Wichtig ist, aus den beiden wird kein Liebespaar entsteht, da Haru nicht wirklich dafür geeignet ist, zu lieben. Ob du dir daher eine Affäre suchst und fremdgehst, dich sogar in diesen/diese verliebst, ist dir überlassen, würde aber viel Spannung rein bringen.
Haru selbst unterhält eine Affäre zu einem Mann.
Wir können hier gern einiges zusammen planen, da sie, wenn sie von seiner Affäre erfährt, ein Druckmittel gegen ihn hat.
Ich würde es jedoch begrüßen, wenn du dir auch andere PP suchst und eigenständig handelst/spielst.
Probepost/play: [x] erwünscht

  

Link zum Forum

Link zum Discordchannel

[Bild: tumblr_odm4t8Luaz1vg851io2_640.gif]
In PDF umwandeln Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

 
Please select the number: 8
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
 



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste